Erstellt am 12. April 2017, 05:00

von Christian Eplinger

Arbeitsmarkt: Die Baubranche läuft. 17,3 Prozent weniger Arbeitslose im Scheibbser Bezirk. Saisonal freigestellte Bauarbeiter sind wieder zurück in ihren Jobs.

 |  APA

767 Jobsuchende – 299 Frauen und 468 Männer – waren Ende März beim Arbeitsmarktservice Scheibbs (AMS) vorgemerkt. Das sind um 433 weniger als noch Ende Februar.

"Saisonarbeitslosigkeit geht zu Ende"

Aber auch gegenüber dem Vorjahr gab es einen Rückgang um 161 Betroffene oder minus 17,3 Prozent. „Die Saisonarbeitslosigkeit ist beziehungsweise geht in unserem Bezirk praktisch zu Ende. Denn von den jetzt noch Vorgemerkten haben rund 100 Einstellzusagen von ihren Stammbetrieben für die nächsten Wochen“, weiß AMS-Geschäftsstellenleiter Sepp Musil.

Rückläufiger Trend bei Jugendarbeitslosigkeit

Sehr erfreulich für Musil ist auch der rückläufige Trend bei der Jugendarbeitslosigkeit. Ende März waren in der Gruppe der Unter-25-Jährigen um 27 Jobsuchende weniger als vor einem Jahr. Anders bei der Altersarbeitslosigkeit. Die bleibt auf hohem Niveau und hat sich gegenüber dem Vorjahr überhaupt nicht bewegt. „Weiterhin sind ein Drittel unserer Kunden über 50 Jahre alt“, resümiert Musil.

Entscheidend für die Vermittlung von Arbeitslosen ist die enge Kontaktpflege des AMS mit den Unternehmen. Um diese weiter zu intensivieren, startet das AMS Niederösterreich wieder seine Tour durch die Betriebe. Musil: „Wir haben uns für heuer zum Ziel gesetzt, 2.750 Stellen im Bezirk zu besetzen.“