Erstellt am 09. März 2016, 15:20

von Christian Eplinger

„Bürgermeister sind Gestalter“. Der 28. Bürgermeistertag der Arbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum ging am Montag im Schloss Weinzierl (Gemeinde Wieselburg-Land) über die Bühne.

Prominente Referenten und Gäste beim 28. Österreichischen Bürgermeistertag der ARGE Ländlicher Raum im Schloss Weinzierl in Wieselburg-Land, von links: Bürgermeister Günther Leichtfried, Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner, Landtagspräsident Gerhard Karner, SLC-Europe-Geschäftsführer Christian Kogler, Moststraßen-Obfrau Michaela Hinterholzer, Tagungsleiter Sixtus Lanner, Bundesminister Andrä Rupprechter, Bürgermeister Karl Gerstl, Landtagsabgeordneter Anton Erber und Hausherr FJ-Direktor Alois Rosenberger.  |  NOEN, Christian Eplinger
Die Bewältigung der Flüchtlingsströme, das Bündeln der regionalen Kräfte und die Perspektiven des ländlichen Raumes standen im Mittelpunkt des 28. Bürgermeistertages, der am Montag im Francisco Josephinum über die Bühne ging. Tagungsleiter Sixtus Lanner von der ARGE Ländlicher Raum freute sich dabei über das große Interesse. Die Tagung stand heuer unter dem Generalmotto „Gemeinden gestalten den Wandel“.

Als Referenten agierten der langjährige Bürgermeister der Gemeinde Puchenstuben und jetziger SLC-Europa-Geschäftsführer Christian Kogler, die Obfrau der Moststraße Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer und Bundesminister Andrä Rupprechter.

Mehr dazu in der nächstwöchigen Printausgabe der NÖN.