Erstellt am 20. Mai 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Chorkonzert "CHORios!" in der Burgarena. Nach Kema & Doa-Festival steht die Burgarena in den nächsten drei Monaten ganz im Zeichen der Musik. Das Chorkonzert "CHORios!" macht am Samstag den Anfang.

Erstmals gibt es heuer in Reinsberg eine Märcheninszenierung. »Dornröschen« steht am 16. und 17. Juli am Spielplan. Im Bild von links: Erzählerin Julia Weiermann, die künstlerische Leiterin Sabine Hofschweiger-Ziehr, Dornröschen Emely Mitmannsgruber und Königin Elke Prüller.  |  NOEN, privat

Fünf Chöre bringen beim Chorkonzert „CHORios!“ am Samstag, 21. Mai, die Burgarena Reinsberg ab 20 Uhr zum Klingen. Musica Vocalis aus Purgstall, Agua Voigas aus Gresten, Soundhauf‘n aus Aspang, Chameleons aus St. Leonhard am Forst und Inwendig woarm aus Reinsberg geben Volkslieder, Pop- , Swingnummern und Witziges zum besten.

Das Konzert der Chöre bildet den musikalischen Auftakt zu einer Reihe von unterschiedlichsten Musikveranstaltungen auf der Burg in den nächsten Monaten. Am 4. Juni erklingt dann Dialekt-Pop von den Poxrucker Sisters von der Burgarena-Bühne. „Der Kartenvorverkauf dafür läuft sehr gut.

Wir haben schon mehr als 500 Karten verkauft“, freut sich Burgarena-Geschäftsführer Ernst Gerstl. Eine Woche später gibt es mit „Hänsel & Gretel“ eine musikalische Opern-Wanderung für Kinder. Für den Sonntag-Termin (12. Juni, 15 Uhr) gibt es nur mehr Restkarten.

Bereits über 1.000 Karten hat man für das Seer-Konzert am 18. Juni verkauft. Die Seer machen, wie schon in den letzten beiden Jahren, mit ihrer 20 Jahre-Jubiläumstour in der Burgarena Station.

Ein Fixpunkt im Programm der Burg bildet das Reggaejam-Festival, das heuer am 25. Juni über die Bühne geht, ehe am 8. und 9. Juli mit der Opa „Aida“ von Guiseppi Verdi und der Märchenaufführung „Dornröschen“ (16. und 17. Juli) zwei absolute Höhepunkte am Spielplan stehen.

Das Hip Hop & Drum’n’Bass-Festival „Green Castle“ beschließt den Juli, bevor sich im August wieder Ritter Rüdiger auf die Zeitreise begibt. www.reinsberg.at