Erstellt am 26. März 2016, 05:04

von Karin Katona

Das Motto ist „Fliehkraft“. 63 Kulturprojekte unterschiedlichster Art vereinen sich im Mostviertel im heurigen Sommer zu einem harmonischen Ganzen - die Projekte im Bezirk im Überblick.

Die Installation »windbrücke« auf der Grestner Höhe wirkt wie ein Mittelding aus Windkraftmaschine und Gebetsmühle.  |  NOEN, Christian Winkler

63 Kulturprojekte zeigen beim Viertelfestival 2016 von 5. Mai bis 7. August, was die Region an kreativem Potential zu bieten hat. Künstler verschiedenster Sparten, Schulen und Musikschulen beteiligen sich unter dem heurigen Motto „Fliehkraft“ an dem regionalen Kulturevent.

"windbrücke" auf der Grestner Höhe

Spektakulär wird die Installation „windbrücke“ auf der Grestner Höhe. Angelehnt an die Funktionsweise einer Gebetsmühle, werden Wunschtexte der Menschen des Erlauftals und des Ybbstals durch Drehen potenziert. „Experimentales Wandern“ beim Töpperschloss Scheibbs fügt dem Wandererlebnis zusätzliche Ebenen hinzu. „Die Klangmühle“ in Purgstall ist eine mobile Klangskulptur, die Egon Schieles Ölgemälde „Zerfallende Mühle“ zum Ursprung hat. Die „1. Intertonale Scheibbs“ ist ein Symposium für Musik und Diskurs, das sich dem Spannungsfeld widmet, das zwischen den Tönen liegt und Klänge zu Musik macht.

„Gedanken flohen aus der Feder“ nennt sich das Festival-Projekt des Francisco Josephinum Wieselburg. Schüler erforschen im Rahmen einer Schreibwerkstatt, welche Umstände Menschen zur Flucht zwingen, und was sie zum Bleiben motiviert. Bei einer szenischen Lesung werden die Texte der 14- bis 19-Jährigen am 20. Mai im Schloss Weinzierl präsentiert.

„Der Bär – ein musikalisches Märchen“ ist ein Projekt der Johann Heinrich Schmelzer-Musikschule Scheibbs, aufgeführt vom Musikschulorchester „ensemble vielsAitig“. Die humorvolle Geschichte über die Abenteuer eines Bären, der seine Heimat, den Wald, verlässt, um in der Stadt ein Zirkusstar zu werden, handelt von den Themen Fern- und Heimweh.

www.viertelfestival-noe.at
 

<spunQ:LegacyLink importId=

 


Viertelfestival 2016 – die Projekte im Bezirk Scheibbs

  • Kuckucks-Nest. Eine Baumhaus-Installation. 5. Mai bis
    11. Juni, Am Neustifthammer 4, Scheibbs

  • Die Kraft zu fliehen – Flucht einst und jetzt. Dokumentarfilm.
    7. Mai bis 30. Juli, Burgarena Reinsberg

  • Experimentelles Wandern. 
    7. Mai bis 8. August, Töpperschloss Neubruck

  • Gedanken flohen aus der Feder. Schreibwerkstatt.
    20. Mai, Francisco Josephinum Scheibbs

  • Der Bär – ein musikalischesMärchen. ensemble vielsAitig der Musikschule Scheibbs.
    23. Mai, 18 Uhr: Turnsaal der VS Scheibbs

  • Aufnehmen oder Abschieben? Filmpräsentation und Diskussion zum Zusammenleben im Mostviertel
    2. Juni, 18 Uhr, Pfarrsaal Scheibbs

  • windbrücke – Installation.
    10. Juni, 10 bis 12 Uhr: Eröffnung und Vorstellung. Grestner Ybbsitzerhöh, Gresten-Land

  • Die Klangmühle. Klanginstallation.
    10. Juni, 18 Uhr, Badpark Purgstall: Vorstellung und Konzert

  • Kriegsflucht – Überlebenskraft. Installation, geschaffen von Kindern und Bürgern von Wieselburg.
    10. Juni bis 7. August, Wieselburg

  • Verwandlung.
    Ausstellung, 11. Juni bis 28. Juli. 11. Juni ab 11 Uhr: Eröffnung und Fest der Völker, Am Neustifthammer 4, Scheibbs

  • 1. Intertonale Scheibbs.
    Symposium für Musik und Diskurs. 9. bis 15. Juli, Scheibbs9. Juli, 20 Uhr: Konzert am Rathausplatz

  • LUNZ AM SEE.
    Artist in Residence-Projekt.
    16. bis 24. Juli, Lunz am See.