Erstellt am 13. April 2016, 05:04

von Gerald Götsch

Das Treffen der Sängerknaben. Am 15. April gastieren die Wiener Sängerknaben im Yspertal.

Der gebürtige Scheibbser Clemens Schnabl (rechts) wird seinem ehemaligen Kollegen zuhören.  |  NOEN, lukasbeck

Konzerte der Wiener Sängerknaben außerhalb Wiens sind rar. Nur ganze vier Mal sind sie im Jahr 2016 außerhalb der Bundeshauptstadt zu bestaunen. Mit dabei sein werden beim knapp zweistündigen Auftritt im Yspertal zwei junge Herren aus Scheibbs, die einige Jahre lang beim berühmtesten Knabenchor der Welt mitgesungen haben: Maximilian Gheorghe und Clemens Schnabl lassen sich das Konzerthighlight nur wenige Kilometer von der Bezirksgrenze enfernt nicht entgehen.

„Ich werde sicher mit dabei sein“, sagt der mittlerweile 19-jährige Gheorghe, der bis 2012 mit den Sängerknaben um die Welt gereist ist. „Es war eine super Zeit, in der ich viel erlebt habe“, blickt der nunmehrige Schüler der HAK Ybbs zurück. Maximilian lernte während seiner Zeit im Chor viele Länder kennen. In den Osterferien hob er ab Richtung Westküste der Vereinigten Staaten. „Ich war auch damals mit meinem Chor dort und wollte unbedingt noch einmal in die USA“, erzählt er.

Schnabl: "Erstes Konzert im Publikum"

Bis vergangenen Juni war auch Clemens Schnabl ein Mitglied der Wiener Sängerknaben. Der gebürtige Scheibbser verließ im vergangenen Sommer aus Altersgründen den Chor und besucht nun das Stiftsgymnasium Melk. „Mittlerweile wohne ich auch in Melk. Ich freue mich sehr auf das Konzert im Yspertal, schließlich kenne ich noch einige vom Chor“, erzählt Clemens, dessen Familie auch ein Ferienhaus im Yspertal besitzt.

Maximilian und Clemens kennen sich natürlich noch aus ihrer Kindheit und werden gespannt ihren ehemaligen Gesangskollegen zuhören. „Ich bin schon neugierig auf das Programm. Außerdem wird es mein erstes Sängerknaben-Konzert im Publikum sein“, sagt der 15-jährige Clemens Schnabl.


Veranstaltungs-Tipp

Die Wiener Sängerknaben, 15. April Ausbildungszentrum Yspertal, Beginn 19.30 h, Einlass 18.30 h, Preis: 28 Euro (freie Sitzplatzwahl), Karten erhältlich bei allen Raiffeisenbanken der Region Melk, Pfleger Reisen, Mitterbauer Reisen und 07415/7212741.