Erstellt am 17. September 2015, 07:37

von Elisabeth Leichtfried

Die Lehrlingscard ist da!. Jede Menge Vorteile, Angebote und Aktionen gibt es für alle Lehrlinge in Grestner Betrieben jetzt mit der Lehrlingscard der Grestner Wirtschaftsgemeinschaft.

61 Lehrlinge sind bei den Mitgliedsbetrieben der Grestner Wirtschaftsgemeinschaft beschäftigt – diese 27 holten sich ihre Lehrlingscard beim ersten Grestner Wirtschaftsabend persönlich ab. Das freute Moderator Hannes Käfer, die Bürgermeister Franz Faschingleitner, Leopold Latschbacher und Wolfgang Fahrnberger sowie Wirtschaftsbund-Obrau Erika Pruckner und GWG-Obmann Walter Unterberger.  |  NOEN, Elisabeth Leichtfried

Es ist eine Krux: Lehrlinge lassen sich nur schwer finden, darin sind sich die Wirtschaftstreibenden aus Gresten, Gresten-Land und Reinsberg einig. Die Grestner Wirtschaftsgemeinschaft (GWG) hat sich schon vor einiger Zeit ein Herz gefasst und will dem mit einer groß angelegten Werbe- und Informationskampagne Abhilfe schaffen.

"Lehrberuf wieder attraktiver und appetitlicher machen!“

Mit der Lehrlingscard konnte die GWG nun ihre neueste Initiative präsentieren. Sie wurde am Donnerstag beim ersten Grestner Wirtschaftsabend in der Kulturschmiede vorgestellt und von GWG-Obmann Walter Unterberger auch gleich an alle anwesenden Lehrlinge ausgeteilt – „damit wir den Lehrberuf wieder attraktiver und appetitlicher machen!“, betonte er.

Die Lehrlingscard, die alle Lehrlinge erhalten, die in Grestner Betrieben arbeiten, bietet viele Angebote, Aktivitäten und Aktionen in Grestner Betrieben. Die Angebote werden laufend verändert und ergänzt, denn bei der Lehrlingscard handelt es sich um etwas „Lebendiges“, erklärte Hannes Wolmersdorfer, Leiter der Lehrlingsinitiative. Die aktuellen Informationen zur Lehrlingscard sind auf der Homepage der GWG zu finden.