Erstellt am 10. Mai 2016, 05:34

von Christian Eplinger

Die Motorradsaison hat begonnen. Drei Motorradunfälle am Wochenende. Drei Mal war ein Fahrfehler die Unfallursache.

 |  NOEN, PixaBay
Am Wochenende mussten die Einsatzkräfte gleich zu drei Verkehrsunfällen ausrücken, bei denen Motorradfahrer schwer verletzt wurden. Zwei Mal benötigte man sogar den Notarzthubschrauber Christophorus 15.

Bereits am Samstagnachmittag kam kurz nach 13 Uhr eine 38-jährige Frau aus dem Bezirk Mödling in Lassing in einer starken Linkskurve im sogenannten „Rossgraben“ bergwärts zu weit nach rechts und dadurch zu Sturz. Sie erlitt dabei einen Bruch des linken Sprunggelenks und wurde ins LK Amstetten geflogen.

Nur zwei Stunden später der nächste Motorradunfall. Diesmal bremste ein 39-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Amstetten bei der Fahrt auf der B28 von Puchenstuben nach St. Anton sein Motorrad vor einer Linkskurve zu stark ab.

Das Hinterrad blockierte, der Fahrer kam zu Sturz und schlitterte in den Straßengraben. Der Lenker wurde mit der Rettung ins LK Scheibbs eingeliefert.

Nur fünf Kilometer von dieser Unfallstelle entfernt prallte am Sonntag ein 58-jähriger Motorradfahrer aus Traismauer gegen ein entgegenkommendes Auto, gelenkt von einer 57-jährigen Frau aus St. Georgen/Steinfeld.

Der Mann war in einer starken Rechtskurve ins Schleudern geraten und auf die Gegenfahrbahn gekommen. Es schleuderte ihn über die Kühlerhaube des Autos. Schwer verletzt brachte in der Rettungshubschrauber ins LK Amstetten.