Erstellt am 12. April 2016, 05:04

von Nina Pöchhacker

Ein Fest für den Most in Perwarth. Die neue Mostprinzessin und der beste Most wurden von der LJ-Gaming am Sonntag gekürt.

Der Most der Familie Schrefel (stehend, 2. und 3. von links) aus Göstling wurde zum besten Most der Landjugend Bezirk Gaming gewählt. Die Jury reihte danach die Mosterzeugnisse der Familie Adelsberger (hockend; 1. und 2. von links) aus Randegg und der Familie Frühwald (stehend; 3. und 4. von rechts) aus Reinsberg. Auf den vierten Platz schaffte es die Familie Wieser aus Randegg, gefolgt von Erich Adelsberger aus Randegg.  |  NOEN, zVg

Hauptberuflich Tischerlin, nebenberuflich Prinzessin - Andrea Auer wurde am Sonntag zur Mostprinzessin gekürt. „Der Most verbindet und bei unseren Veranstaltungen kommen Jung und Alt durch den Most zusammen“, beschrieb Andrea Auer, die Mostprinzessin des Landjugend-Beirks Gaming, ihre Ambitionen für das Amt.

Gemeinsam mit Barbara Lindebner, ihrer Stellvertreterin, wird die Randeggerin zwei Jahre lang im Bezirk und in Niederösterreich den Most vertreten. Neben der Krönung gab es beim Bezirksmostfest im Meierhof in Perwarth die Mostprämierung der fünf besten Moste des Bezirkes. Die Familie Schrefel aus Göstling ging als Gewinner hervor und ließ den Siegermost an der eigenen Mostspezialitätenbar verkosten.

Die NÖ-Mostköniginnen Sandra Kirchstetter und Romana Weiß krönten die neue Mostprinzessin und gratulierten herzlich. Barbara Leichtfried, die bisher dieses Amt innegehabt hatte, bedankte sich für die Unterstützung der LJ-Mitglieder und wünschte Auer erfolgreiche Jahre. Vorstellungen für ihre neue Aufgabe hat Auer schon: „Besonders freu‘ ich mich auf den NÖ-Bauernbundball.“