Erstellt am 08. November 2015, 11:12

Evangelium von Hand geschrieben. Pfarren des Bezirks Scheibbs schreiben das Evangelium ab. BEZIRK / 

In Pfarren des Bezirkes Scheibbs wird in einem Jahresprojekt das Evangelium von Hand geschrieben.  |  NOEN, Zarl

Das ist echte Handarbeit: Die Pfarren des Bezirks Scheibbs sind eingeladen, dem Evangelium "ihre Handschrift" zu verleihen und die 65 Sonn- und Feiertagsperikopen zum Lesejahr C (1. Adventsonntag, 29. November 2015, bis Christkönigssonntag, 20. November 2016) abzuschreiben und zu illustrieren – mit einer Zeichnung, mit Farben, mit einem Foto. Die Idee geht zurück auf die diözesane Initiative „Bibel.bewegt“.

Ab dem 1. Adventsonntag wird bei der heiligen Messe das Evangelium daraus gelesen. Am Sonntag bleibt das Pfarrevangeliar zum Durchblättern und Anschauen in der Kirche. Unter der Woche ist es wieder im Pfarrgebiet unterwegs zum Weiterschreiben. Am Ende des Buches werden in einem Index die Namen all jener angegeben, die sich an diesem Pfarrevangeliar beteiligt haben. Ein leeres Buch (500 A4-Seiten) mit schönem Einband wird von der Diözese zur Verfügung gestellt. Dieses Buch kann im Behelfsdienst der Pastoralen Dienste abgeholt werden ( 02742/3243315). Geschrieben wird auf der rechten, illustriert auf der linken Seite. Das abzuschreibende Evangelium wird vom Pfarrverantwortlichen aus dem Lektionar kopiert.