Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:03

Faszination Modellbau. August Etzler hat sich in der Pension dem Modellbau verschrieben – aufwending gestalteten Landschaften sind im Dezember in der Lackenhofer Volksschule zu sehen.

August Etzler inmitten seiner Modellbaulandschaft. Die Ötschergegend realisierte er vor fünf Jahren als erstes Projekt, die Idee dazu war vom Ötscherlandexpress (rechts oben) gekommen, den der Lackenhofer im Original besessen hatte. Zuletzt baute er den Erzberg (rechts unten) nach.  |  NOEN, Miriam Seidl
„Mir soll ja in der Pension nicht fad werden“, erklärt August Etzler, als er durch seine raumfüllende Modellbaulandschaft in der ehemaligen Volksschule des Ötscherdorfs führt.

Mit dem Modellbau hat sich der Lackenhofer wahrlich ein zeitaufwendiges – und auch teures – Hobby ausgesucht. Insgesamt habe er, inklusive Arbeitsstunden, ca. 60.000 Euro in den Modellbau gesteckt. Es sei aber auch ein tolles, und vor allem sinnvolles Hobby, wie er betont.

Begonnen hatte alles mit einem Modell des Ötscherlandexpress‘, das Etzler im Original besitzt – darauf folgte vor fünfeinhalb Jahren dann der Ötscher selbst, inklusive Liftanlage, Skipisten und seit neuestem auch mit einer Flutlichtanlage. Das erste Ziel: den Heimatort Lackenhof nachbauen, allerdings nicht in moderner Ansicht, sondern mit alten Bildern und Postkarten als Vorlage.

Miniatur-Sehenswürdigkeiten aus der Region

Zum heutigen Zeitpunkt haben sich zu Lackenhof auch die Wachau, ein Haupt- und Güterbahnhof sowie, als diesjähriges Projekt, der Erzberg dazugesellt. Detailgetreu werden diese Landschaften von August Etzler gegipst, gesandet und schließlich bemalt. Das Ergebnis: Sehenswürdigkeiten aus der Region, zu bestaunen in Miniatur in der Lackenhofer Volksschule. Abgerundet wird die Ausstellung von selbstgebauten Krippen und RC-Fahrzeugen, zur Verfügung gestellt vom Modellbauverein Mostviertel.

Von 19. Dezember bis 5. Jänner ist „Faszination Modellbau hautnah erleben“ in der ehemaligen Volksschule zu sehen. Besonders für Kinder ist der Besuch ein tolles Erlebnis: die Modellbahn darf nämlich auch selbst ausprobiert werden.


Öffnungszeiten

Geöffnet ist die Ausstellung in der ehemaligen Volksschule Lackenhof am 19., 20., 23., 26., 27., 28., 29. und 30. Dezember, 2., 3., 4., und 5. Jänner, jeweils von 16 bis 18 Uhr. Am 24. Dezember ist die Ausstellung von 15 bis 17 Uhr geöffnet.