Erstellt am 21. Juni 2016, 05:00

von Christoph Reiterer

Schnelle Silberhelme in Oberndorf. Die Wettkampfgruppen aus Pyhrafeld und Hub-Lehen holten sich Wanderpokal bei diesjährigen Bezirks-Leistungsbewerben.

 |  NOEN, Franz Reiterer

Bei optimalem Wetter und unter großem Publikumsinteresse gingen am Samstag im Rahmen des Oberndorfer Feuerwehrfestes die diesjährigen Bezirks-Leistungsbewerbe auf der Ganschwiese über die Bühne. 62 Feuerwehrgruppen aus dem Bezirk stellten dabei ihre Schnelligkeit, ihr fachliches Können im Umgang mit dem Gerät und ihre Präzision unter Beweis.

Die Wanderpokale für die schnellsten Bewerbsgruppen gingen heuer an die Feuerwehren Hub-Lehen und Pyhrafeld, die die Bewerbe in Bronze beziehungsweise Silber ohne Alterspunkte für sich entscheiden konnten. Auch alle Feuerwehrfunktionäre der drei Abschnitte Großes und Kleines Erlauftal sowie Ötscher-Hochkar matchten sich im Bewerb, wobei der Abschnitt Großes Erlauftal als Sieger hervorging.

Die Siegerehrung nahm Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Spendlhofer gemeinsam mit seinem Stellvertreter Andreas Kurz, Landtagsabgeordneter Renate Gruber, Monika Kladnik von der Bezirkshauptmannschaft und Oberndorfs Bürgermeister Franz Sturmlechner vor.

FF Ergebnisse

Bronze ohne Alterspunkte:

1. Hub-Lehen 1 414,76 Punkte, 2. Randegg 2 412,33, 3. Reinsberg 412,15, 4. Pyhrafeld 1 409,81, 5. St. Georgen/Leys 392,66.

Bronze mit Alterspunkten:

1. Hub-Lehen 2 431,98, 2. Randegg 1 430,51, 3. Zarnsdorf 1 408,99.

Silber ohne Alterspunkte:

1. Pyhrafeld 1 402,13, 2. Reinsberg 397,94, 3. Hub-Lehen 386,22, 4. Wang 384,81, 5. Pyhrafeld 2 384,67.

Silber mit Alterspunkten:

1. Randegg 1 418,94, 2. Hub-Lehen 2 410,47, 3. Feichsen 1 400,54.