Erstellt am 24. November 2015, 06:03

von Christian Eplinger

Hinschauen & helfen. Multikulturelle Geburtstagsfeier von „Willkommen – Verein zum Finden einer neuen Heimat“ mit Stargast Karl Markovics.

Schauspieler Karl Markovics  |  NOEN, Christian Eplinger

Bunt gemischt war am Freitag das Publikum bei „Asüüül2“ im kultur.portal: von der Scheibbser Bürgermeisterin und dem Scheibbser Pfarrer bis hin zu Flüchtlingsfamilien aus Puchenstuben, Frankenfels und Texingtal. Bunt gemischt waren auch die Akteure auf der Bühne: vom Streichquartett des Kammerorchesters Scheibbs über Oscar-Preisträger Karl Markovics (Hauptrolle in „Die Fälscher“ von Stefan Ruzowitzky, der 2009 als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet wurde) bis hin zur jungen Travelin Band, die CCR-Hits zum besten gab.

 

Sie alle stellten sich an diesem Freitagabend in den Dienst der guten Sache. Anlass war der einjährige Geburtstag des Vereins „Willkommen – Verein zum Finden einer neuen Heimat“. Der Verein hat sich zum Ziel gemacht, in der Region lebenden Asylwerbern und anerkannten Flüchtlingen zu helfen, um hier Fuß zu fassen. „Wir organisieren Sprachkurse, soziale Treffen und Stammtische, begleiten und unterstützen diese Menschen bei Behördenwegen und versuchen, ihre Alltagssituation zu verbessern“, schildert Obmann Johann Pöcksteiner und dankte allen Mitgliedern und Unterstützern des Vereins, die sich mit Zeit- oder Geldspenden aktiv einbringen.

Betreut werden vom Verein Flüchtlinge und Asylwerber in Puchenstuben, Frankenfels und Texingtal. Dass Integration nicht von heute auf morgen geht, unterstrich Obmann-Stellvertreterin Julika Ginner: „Umso wichtiger ist es, hinzuschauen und zu helfen. Hass darf in unserer Gesellschaft keinen Platz finden.“
Das gemeinsame Miteinander kam auch beim kulinarischen Teil zum Ausdruck, wo Flüchtlinge und Einheimische ländertypische Gerichte servierten.