Erstellt am 08. Oktober 2015, 11:57

von APA Red

Forstarbeiter aus Bezirk in Steiermark schwer verletzt. Ein 26-jähriger Forstarbeiter aus dem Bezirk Scheibbs ist am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall in der Obersteiermark schwer verletzt worden, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mitteilte.

 |  NOEN, BilderBox
Der Mann war unter einem Baum geraten, sein Kollege konnte ihn bergen und die Rettungskräfte alarmieren.

Baum schnellte mit voller Wucht auf den Mann

Der Erlauftaler war gegen 11.30 Uhr im Bereich der Eislackenhütte im Gemeindegebiet von Gußwerk (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) auf rund 1.200 Metern Seehöhe mit einem Kollegen mit Forstarbeiten beschäftigt. Beim Versuch, einen sogenannten Zwiesel - ein Stamm, der sich im oberen Bereich gabelt - mit der Motorsäge umzuschneiden, verfing sich dieser in einem anderen Baum.

Um den Zwiesel zu lösen, schnitt der Arbeiter auch den zweiten Baum um. Dabei löste sich der erste, schnellte mit voller Wucht gegen den 26-Jährigen und begrub ihn unter sich.

Der Arbeitskollege befreite den Verunglückten, leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Nach der Erstversorgung wurde der Niederösterreicher vom Notarztwagen in das LKH Bruck/Mur gebracht.