Erstellt am 29. Oktober 2015, 05:02

von Karin Katona

Frauenpower bei der Caritas. Leiterin der Sozialstation ist Birgit Schoder, Stellvertreterin Verena Kastenberger.

Die neue Leiterin der Caritas Sozialstation Purgstall, Birgit Schoder (vorne) mit Stellvertreterin Verena Kastenberger, Pflegeleiterin Ingrid Kubala und Caritas-Regionalleiter Johannes Hofmarcher (hinten, von links).  |  NOEN, KK
„Die Caritas ist für mich wie eine große Familie“ – so leitet die neue Leiterin der Caritas Sozialstation Purgstall, die Steinakirchnerin Birgit Schoder, beim Pressetermin ihre Vorstellung ein.

Die gelernte Einzelhandelskauffrau aus Steinakirchen hatte bei der Pflege ihrer kranken Großmutter das Aha-Erlebnis: „Pflege – das ist meins!“ Nach ihrem Lehrabschluss hat sie sich beruflich daher völlig neu orientiert, arbeitete nach dem Diplom als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester auf der Geriatrie in Lainz und später im Pflegeheim Haus St. Elisabeth in St. Pölten. Dort habe sie das psychobiografische Pflegemodell nach Erwin Böhm kennengelernt:

„Dabei geht man davon aus, dass beim Umgang mit dem Patienten dessen individuelle Biografie mit einbezogen werden muss. Das hat mich sehr geprägt und bestimmt auch jetzt meine Arbeit bei der Hauskrankenpflege.“ Die erst 24jährige Verena Kastenberger steht Birgit Schoder als Stellvertreterin zur Seite: „Die Arbeit mit den Kunden und Mitarbeit bei der Organisation – für mich der perfekte Job.“