Erstellt am 07. Dezember 2017, 05:47

von Jutta Streimelweger

Top-Start in die Skisaison mit über 2.500 Besuchern. Der Hochkar öffnete als einziges Skigebiet Niederösterreichs bereits am vergangenen Wochenende die Pisten. Der neue Hochleistungs-Schlepplift ist auch in Betrieb.

Startschuss für die Skisaison am Hochkar. Über 2.500 Besucher waren alleine am Eröffnungswochenende auf den Pisten unterwegs. Geboten wurden Sonnenschein und Bergpanaroma.  |  NOEN, Georg Perschl

Als erstes Skigebiet Niederösterreichs eröffnete der Hochkar bereits vergangene Woche die Pisten. Über 2.500 Besucher kamen am ersten Wochenende. „Unseren Gästen hat es gefallen und sie haben die bestens präparierten Pisten im Sonnenschein bei herrlichem Bergpanorama genossen“, berichtet Karin Munk stolz.

Während Lackenhof und Co. erst diese Woche folgen, wedelten am Hochkar allein am ersten Öffnungstag 1.500 Skifahrer und Snowboarder die Pisten hinunter.

1.500 Besucher am ersten Pistentag

Bereits im vergangenen Winter war die Saison am Hochkar zufriedenstellend. „Wir hatten nach den Weihnachtsferien ein Plus von 30 Prozent. Wir hoffen, auch in dieser Saison mit einem satten Plus abschließen zu können.“ Derzeit warte man aber noch ab, wie sich der Winter weiterentwickelt. Im Moment wird noch beschneit. „Wir wollen das Skigebiet topfit machen, dazu nützen wir nun den Naturschnee und die Kälte und bereichern mit Kunstschnee“, erklärt Munk. „Auch ist es wichtig, die noch geschlossenen Pisten zu beschneien, um bald einen 100-prozentigen Betrieb zu ermöglichen.“

Neu am Hochkar ist in dieser Saison der „Sonnenlift“. Der Hochleistungs-Schlepplift kann bis zu 1.200 Personen pro Stunde den Sonnenhang hinaufbefördern. Sicherheit wird durch Video- und Audioüberwachung gewährleistet. Insgesamt wurden in die neue Liftanlage 800.000 Euro investiert.

Abseits des neuen Lifts gibt es für die Hochkar-Besucher in dieser Saison im März wieder das „Genuss Wedeln“ mit Wein und Schmankerln auf der Piste sowie den zweiten Dirndlskitag mit jeder Menge Pistengaudi.