Erstellt am 30. Mai 2016, 09:09

Hochwasserschutz für St. Anton. Die Gemeinde St. Anton wird für Schutzmaßnahmen vor Naturgefahren 550.000-Euro-Projekt Projekt durchführen.

Landesrat Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter Anton Erber freuen sich, St. Anton eine finanzielle Zuwendung von Seiten des Landes zusichern zu können.  |  NOEN, Büro LR Pernkopf

Aufgrund eines Windwurfs im Jahr 2014 an den Berghängen oberhalb des Ortszentrums von St. Anton und häufiger Steinschläge stellte die Gemeinde nun einen Antrag auf ein Schutzprojekt, um die Gefahren, die von der Natur ausgehen, besser abwenden zu können.

Für die geplanten Maßnahmen im Kampf gegen Naturgefahren wird sich nun das Land Niederösterreich nach Angaben von Landesrat Stephan Pernkopf mit 115.000 Euro beteiligen, der Bund wird weitere 330.000 Euro zur Verfügung stellen. Einen Gutteil der 550.000 Euro Gesamtinvestitionen übernimmt die Gemeinde St. Anton mit 104.500 Euro selbst.

Das Ziel der Maßnahmen wird der dauerhafte Schutz der umliegenden Gebäude und Anwesen sein, sowie die Sicherung der Verkehrs im Ortsgebiet