Erstellt am 14. März 2016, 15:09

Josefifest schlug in Windhag voll ein. Der neue Sprecher der ARGE Panoramahöhenweg, Gottfried Wagner, feierte eine erfolgreiche Veranstaltungspremiere: Das Josefifest in Windhag geriet am vergangenen Sonntag zum vollen Erfolg.

 |  NOEN, zVg
 Die aus lauter Musikanten mit dem Vornamen Josef bestehende Kapelle, die nur an diesem einem Festtag zu hören ist, riss die musikbegeisterten Windhager und viele auswärtige Gäste bei ihrem Gastspiel beim Windhagerwirt mit. Das traditionelle Josefischnapsen entschied Josef Wieser aus Randegg für sich. Er durfte den begehrten Wanderpokal nun bereits zum zweiten Mal mit nachhause nehmen.

Das Josefifest begann mit einer von Pater Franz Hörmann und Diakon Engelbert Lagler zelebrierten Festmesse. Die Josefikapelle umrahmte den Gottesdienst und spielte beim Frühschoppen groß auf. Dabei stellte sich das neue Panoramahöhenweg-Führungsduo aus Waidhofen an der Ybbs - Biobauer Gottfried Wagner und Gemeinderat Gerhard Krenn – offiziell vor. Der bisherige Sprecher Bürgermeister Josef Hofmarcher wurde verabschiedet, er dirigierte die von ihm so geschätzte Josefikapelle ein letztes Mal.
 
Kapellmeister Josef Wenger gab den Taktstock aber auch an weitere prominente Besucher weiter, etwa an Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneten Andreas Hanger, die Sonntagberger Vizebürgermeisterin Genoveva Leitner und an den geschäftsführenden Gemeinderat Herbert Studirach aus Randegg.



Der Waidhofner Bürgermeister Werner Krammer gratulierte den erfolgreichen Josefischnapsern, die Nicht-Seppen-Wertung gewann der Waidhofner Stadtrat Franz Sommer. Perfekt organisiert wurde das Josefischnapsen von Franz Graschopf, Anton Bösendorfer und Johann Hintsteiner.
 
Windhagerwirtin Corinna Schaumberger bewirtete die Gäste herzlich, sie trat mit der Veranstaltung auch offiziell der ARGE Panoramahöhenweg bei. Am Abend klang das Fest im Panoramastüberl in Randegg aus, wo die musizierenden Seppen am Ende ihres langen „Konzerttages“ stets gerne einkehren.
 
Am eigentlichen Josefi-Namenstag, 19. März, bieten weitere Panoramahöhenweg-Mitgliedsbetriebe spezielle Aktionen an (siehe Infobox).
 
Das Josefifest läutet den Frühling am Panoramahöhenweg zwischen Sonntagberg, Windhag, St. Leonhard am Walde, Ybbsitz und Randegg ein. Der malerische Bergrücken begeistert die Besucher mit Ausblicken in die milde Most- und die wilde Eisenstraße.
 
Die nächste gemeinsame Veranstaltung der ARGE Panoramahöhenweg folgt am Samstag, 25. Juni 2016, mit „Feuer am Berg“.


Weitere Josefi-Aktionen am Panoramahöhenweg, 19. März:

ab 10 Uhr: Gabelfrühstück und Josefitorte, GH-Konditorei Ettel, St. Leonhard/Walde
10–15 Uhr: Zimmergewehrschießen, Gasthof Grünbichler, Randegg
ab 11 Uhr: Josefimenü, Gasthof Lagler, Sonntagberg
ab 11 Uhr: Josefistelze und 1 Glas Mostviertler Birnmost um € 9,--, Panoramastüberl, Randegg
ab 13 Uhr: „Käse, Wein und Kürbiskern“, Hofkäserei Sonnhalmberg, Ybbsitz
ab 20 Uhr: Josefi-Tanzparty mit DJ Siggi, Gasthof Schliefauhof, Randegg