Erstellt am 17. Dezember 2015, 05:03

von NÖN Redaktion

Kameraden zeigten viel Herz für Kinder. ÖKB-Hauptbezirke Lilienfeld und Scheibbs leisteten freiwillig Instandhaltungsarbeiten.

Die Arbeiter des ÖKB Hauptbezirks Scheibbs mit Kinderdorfmutter Irma Hofmeister und Kindern bei den neu abgesicherten Spielgeräten.  |  NOEN, Rupert Winter/ÖKB
Der Niederösterreichische Kameradschaftsbund hat die Patronanz über ein Haus im SOS Kinderdorf Hinterbrühl, wo jedes Jahr abwechselnd einer der Hauptbezirke des Landes die Instandhaltungsarbeiten im Haus übernimmt.

Weiters werden das Haus, der angrenzende Garten samt Kinderspielplatz sowie die Familie mit Kinderdorfmutter Irma Hofmeister durch Sach- und Geldspenden unterstützt. Aufgrund der abzusehenden besonders kosten- und arbeitsintensiven Arbeiten wurde im heurigen Jahr ein gemeinsames Projekt der Hauptbezirke Scheibbs und Lilienfeld durchgeführt.

Die Helfer bauten einen neuen Griller mit Fundament und Überdachung, reinigten Vordach und Terrasse des Hauses, brachten Fallmatten als Sturzsicherung des Spielplatzgerüstes an und betonierten eine fixe Halterung für die neue Wäschespinne.

Die Scheibbser Kameraden verbrachten am 5. und 10. Juni arbeitsreiche Tage im Kinderdorf und brachten von den Ortsverbänden des Bezirks auch viele Sachspenden mit. Ende November wurden weitere Geldspenden übergeben.

Ein besonderer Dank

Der ÖKB Hauptbezirk Scheibbs bedankt sich bei den Kameraden Karl Grissenberger, Josef Hofmacher, Rupert Winder, Andreas Resch, Hermann Müller, Josef Ecker, Ewald Hofegger und Anton Winter für 108 geleistete Arbeitsstunden. Bei den Orts- und Stadtverbänden Göstling, Gresten, Lassing, Lunz, Oberndorf, Purgstall, Randegg, Reinsberg, St. Anton, St. Georgen, Scheibbs, Steinakirchen und Wieselburg für die Sach- und Geldspenden (Kinderfahrräder, Spieltraktoren, Fahrradständer, Grillplatz) sowie bei der Raiffeisenbank Region Eisenwurzen.