Erstellt am 26. April 2016, 05:04

von Armin Grasberger

Jetzt werden Helden geboren. Armin Grasberger über die Woche der Wahrheit für die SVg Purgstall

Diese Woche hat es in sich für die SVg Purgstall. In dieser Woche kann neben dem Einzug ins Finale des Admiral-Meistercups auch eine Vorentscheidung in der Meisterschaft herbeigeführt werden. Es sind Zeiten wie diese, in denen Helden geboren werden.

Am Dienstag trifft der Tabellenführer der 1. Klasse West im Halbfinale des NÖ-Cups auf Landesligist Haitzendorf. Nur vier Tage später gastiert die Elf von Erfolgscoach Wolfgang Reissner beim schärfsten Verfolger in der Liga, beim FCU Winklarn. Doch just in dieser so heiklen und richtungsweisenden Phase der Saison plagen die Erlauftaler Personalsorgen.

Abwehrspieler Richard Scharner hat sich das Kreuzband gerissen und fällt lange Zeit aus. David Pitzl zog sich im jüngsten Meisterschaftsspiel gegen Münichreith eine Rippenprellung und eine Gehirnerschütterung zu. Außerdem fehlt mit Michael Mistelbauer gegen Winklarn ein wichtiger Akteur gelbgesperrt.

Die Vorzeichen könnten aus der Sicht der Svg wahrlich besser sein. Nichtsdestotrotz steckt in der Mannschaft genug Qualität, um die kommenden Herausforderungen meistern zu können. Gelingt es den Erlauftalern, in Winklarn zu bestehen - ein Scheitern im Cup wäre verkraftbar - dann wäre dies ein Riesenschritt in Richtung Vorentscheidung.