Erstellt am 16. Mai 2017, 01:12

von Christian Eplinger

Ein heißer Kandidat. Christian Eplinger über einen Namen, der seit Sonntag durch die ÖVP geistert.

Sebastian Kurz ist also der neue starke Mann bei der ÖVP. Der Bundesparteivorstand hat ihm am Sonntag vollstes Vertrauen ausgesprochen und mit der absoluten Personalhoheit ausgestattet. Kurz bestimmt, wer die Top-Jobs der ÖVP bekommt.

Und dabei könnte ein Wieselburger eine große Rolle spielen. Nein, nicht Stephan Pernkopf, der ist im Land zu verankert und würde bei aller Wertschätzung für Sebastian Kurz dem Lockruf nicht folgen. Die Rede ist vom 39-jährigen Stefan Steiner. Der aktuelle Integrations-Sektionschef im Außenministerium gilt für etliche ÖVP-Vertraute als heißer Kandidat für den neuen ÖVP-Generalsekretär. Denn Werner Amon ist fix ein Auslaufmodell.

Stefan Steiner ist seit 2011 an der Seite von Sebastian Kurz. Damals holte Integrationsstaatssekretär Kurz Steiner von der Politikabteilung der Bundesparteizentrale, wo die beiden schon zusammengearbeitet hatten, als Büroleiter in sein Team. Auch ins Außenministerium wechselte Kurz nicht, ohne Steiner mitzunehmen. Jetzt könnte die nächste Stufe folgen.