Erstellt am 11. Oktober 2016, 05:00

von Christian Eplinger

Ganz eigener Zusammenhalt. Christian Eplinger über die Gemeinsamkeiten zweier kleiner Mostviertler Orte.

Reinsberg und Blindenmarkt – zwei kleine Orte im Mostviertel, die einige Parallelen aufweisen – vor allem einen ganz eigenen Zusammenhalt, wenn es um bestimmte Projekte geht.

Seit 27 Jahren gibt es in Blindenmarkt die Herbsttage. Das Operetten-Festival war seit Beginn geprägt von enormer Freiwilligkeit und Anteilnahme der Bevölkerung. Das schafft Identität. Heuer dürfen sich alle Beteiligten über eine neue Veranstaltungshalle freuen, die alle Stückerl spielt – und fünf Millionen Euro gekostet hat. Alleine von der Gemeinde Blindenmarkt unmöglich zu bewältigen.

In Reinsberg ist es ähnlich. Der Ort hat keine Kommunalsteuereinnahmen. Die Kultur, die Pfarre und die Vereine sind die verbindenden Elemente und geben dem Ort ein Gesicht. Ein Gesicht, das (nun wieder) geprägt ist von Zusammenhalt und der Freiwilligkeit. Jüngstes Beispiel: das Pfarrjubiläum.

In Blindenmarkt hat man sich heuer den großen Traum erfüllt. Somit sollten auch die Reinsberger nicht aufgeben, an ihrem Projekt des gemeinsamen Dorf- und Kulturhauses zu arbeiten.