Erstellt am 09. August 2016, 05:00

von Jutta Streimelweger

Wir brauchen Liebe zur Region. Jutta Streimelweger über die Ausdünnung des Bezirks.

So viel wurde in den letzten Jahren für den Bezirk Scheibbs getan – gerade vor der Landesausstellung waren die Bemühungen groß, die Region zu attraktiveren. Und nun? Jetzt folgen gleich zwei Paukenschläge, die Auswirkungen auf den gesamten Bezirk haben könnten:

Der Finanzamtsstandort Scheibbs wird geprüft, eine Schließung scheint durchaus möglich, die Verlegung nach Melk oder Amstetten könnte folgen. Als zweites Damoklesschwert über der Region schwebt das Ende der Erlauftalbahn. Laut Landesrat Karl Wilfing wird die ÖBB-Bahnlinie nach 2025 Geschichte sein. Schweren Herzens mussten sich die Bewohner schon 2010 von der Bahnstrecke Scheibbs-Kienberg trennen, nun könnte in zehn Jahren der nächste Tiefschlag bevorstehen.

Sollten im Worst Case tatsächlich Finanzamt und Erlauftalbahn dicht machen, wäre das ein Fiasko. Was der Bezirk Scheibbs anstelle einer weiteren Ausdünnung braucht, sind Investitionen und die politische Bekenntnis zur Region. Noch lebt die Hoffnung, dass das auch in Wien und St. Pölten so gesehen wird.