Erstellt am 25. April 2017, 02:40

von Armin Grasberger

Die Wochen der Wahrheit. Armin Grasberger über die wohl entscheidenden Wochen für Kienberg.

Sie lassen einfach nicht locker. Der ASV Kienberg/Gaming bleibt weiterhin das Überraschungsteam der 2. Klasse Ybbstal. Die Elf von Coach Martin Elser thront nach der jüngsten Runde wieder an der Tabellenspitze. Zwar hat der ASV ein Spiel mehr ausgetragen als der schärfste Verfolger aus Wallsee, schön anzuschauen ist die Momentaufnahme allerdings allemal.

Und zu diesem Zeitpunkt der Saison kann auch niemand mehr behaupten, Fortunas Gunst hätte die Kienberger auf den Platz an der Sonne gespült. Dieser Erklärungsansatz zieht nicht mehr. Vielmehr ist eine Dynamik innerhalb des Teams entstanden, die vermeintliche Underdogs bis ganz nach oben tragen kann.

Allerdings ist die 2. Klasse Ybbstal in der Saison 2016/2017 so spannend wie schon lange nicht mehr. Den Ersten und den Sechsten trennen gerade einmal sieben Punkte. Der Polster kann schnell wieder weg sein. Mitte/Ende Mai warten auf den Primus drei richtungsweisende Partien. Erst das Auswärtsspiel in Wallsee (12.5.), danach empfängt der ASV Aschbach (20.5.), eine Woche später steigt das Derby in Lunz (27.5.). Zuvor warten mit Hollenstein und Ertl aber noch zwei unangenehme Gegner. Die Wochen der Wahrheit. Liegt Kienberg danach noch im Spitzenfeld, ist alles möglich.