Erstellt am 10. September 2015, 07:22

von NÖN Redaktion

Lage weiter stabil. Arbeitsmarkt /  Österreichweit steigt die Zahl der Arbeitslosen an. Im Bezirk Scheibbs ist erstmals seit Jahren ein Rückgang zu verzeichnen. SCHEIBBS / Sepp Musil, Geschäftsleiter des AMS Scheibbs, ist optimistisch.

 |  NOEN, Foto: Erwin Wodicka

Sepp Musil, Geschäftsleiter des AMS Scheibbs, ist optimistisch. Erstmals seit September 2012 wird ein Rückgang an vorgemerkten Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.

Im August sind um 25 Personen weniger arbeitslos. „Niederösterreichweit liegen wir mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit von 3,4 Prozent deutlich unter dem Landesschnitt mit einer knapp zehnprozentigen Steigerung. Wir werden daher nach wie vor mit circa 4 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote im Bundesland haben“, resümiert Musil.

Die Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit verläuft ebenfalls positiv. Ungebrochen angespannt bleibt allerdings die Lage bei den Menschen über 50 Jahren. Jeder dritte Arbeitslose im Bezirk gehört in diese Personengruppe.

Erfreulich ist jedoch, dass die Industriebetriebe im Bezirk offensichtlich einen leichten Aufschwung erleben. Aktuell sucht beispielsweise die Firma Worthington in Kienberg Mitarbeiter im Produktionsbereich. Auch andere Industriebetriebe haben Personalbedarf bei Zeitarbeitsfirmen angemeldet.


Arbeitsmarkt-Statistik

Die wichtigsten Arbeitsmarktdaten für den Bezirk Scheibbs Ende August 2015 im Überblick (in Klammer Veränderungen zum Wert von Ende August 2014).

Vorgemerkte Arbeitslose:

Gesamt 720 (–25)

Männer 339 (–16)

Frauen 381 (–9)

15 bis 24 Jahre 114 (–33)

50 Jahre und älter 209 (+2)

Ausländer 72 (+3)

Offene Stellen 249 (–3)

Offene Lehrstellen 31 (–1)

Lehrstellensuchende 24 (–1)

Personen in Schulungen 160 (+9)

Arbeitslosenquote Ende Juli 2015

Bezirk Scheibbs4,2 % (+0,1 %)

Niederösterreich8,2 % (+0,6 %)

Quelle: AMS Scheibbs