Scheibbs

Erstellt am 10. Juli 2017, 09:25

von NÖN Redaktion

Schon 100 Patienten erfolgreich therapiert. Department für Remobilisation/ Nachsorge (RNS) legte erfolgreichen Start hin.

Oberarzt Gerold Hartmann, Friederike Röska und Gerhard Winter entlassen ihren Jubiläumspatienten Oskar Geiger (sitzend) nach Hause.
Foto: Landesklinikum
 |  Landesklinikum

Oskar Geiger war der 100. Patient auf der neuen RNS im Landesklinikum Scheibbs, der nach seiner orthopädischen Operation erfolgreich mobilisiert wurde. Nach 21 Tagen konnten der medizinische Leiter Oberarzt Gerold Hartmann, Stationsleiterin Friederike Röska und der leitende Physiotherapeut Gerhard Winter Oskar Geiger entlassen und wünschten ihm alles Gute. Geiger kann nun selbstständig zuhause seinen Alltag fortsetzen.

Seit 1. Jänner 2017 gibt es das RNS am LK Scheibbs. Es werden Patienten nach orthopädischen, unfallchirurgischen, chirurgischen oder internistischen Erkrankungen betreut, die über die durchschnittliche Verweildauer eines Akutkrankenhausaufenthaltes hinaus eine medizinische, pflegerische und therapeutische Behandlung benötigen.