Erstellt am 23. Januar 2018, 04:31

von NÖN Redaktion

35.407 mögliche Wähler im Bezirk Scheibbs. Wer nicht mit Wahlkarte im Vorhinein wählt, hat am Sonntag bis maximal 16 Uhr Zeit.

 |  NOEN

35.407 Wahlberechtigte sind im Scheibbser Bezirk am kommenden Sonntag aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Das sind um 533 Wahlberechtigte weniger als vor fünf Jahren. Im Jahr 2013 lag die Wahlbeteiligung im Bezirk bei 76,8 Prozent und damit um 5,9 Prozent über dem Landeswert.

61 Wahlsprengel gibt es in den 18 Gemeinden des Bezirks. Die meisten – acht an der Zahl – in der Marktgemeinde Gaming. Jeweils nur einen Wahlsprengel haben die Gemeinden Puchenstuben, Reinsberg, St. Anton/Jeßnitz und St. Georgen/Leys. Die ersten Wahllokale öffnen um 7 Uhr in Göstling, Wieselburg und teilweise in Oberndorf. Die ersten Wahllokale, die am Sonntag schließen werden, nämlich bereits um 12 Uhr, sind in Scheibbs (Landespensionistenheim) und in Wolfpassing (Buch). Am längsten (bis 16 Uhr) geöffnet haben die Wahllokale in Scheibbs und St. Anton/Jeßnitz.

Bis Freitag, 12 Uhr, kann man sich persönlich auf seinem Gemeindeamt auch noch eine Wahlkarte ausstellen lassen.

 

Umfrage beendet

  • Werdet ihr am Sonntag von eurem Wahlrecht Gebrauch machen?