Erstellt am 02. Mai 2016, 09:27

von NÖN Redaktion

Maiandacht in der Töpperkapelle Neubruck. Trotz schlechten Wetters feierten rund 100 Menschen am 1. Mai eine würdevolle Maiandacht mit dem Scheibbser Stadtpfarrer Dechant Karl Hasengst in der Töpperkapelle Neubruck.

Die frisch restaurierten Ratsstühle rahmen die Töpperkapelle harmonisch ein. Der Scheibbser Stadtpfarrer Dechant Karl Hasengst gestaltete die Maiandacht.  |  NOEN, www.eisenstrasse.info
Erstmals wurden die frisch von Walter Reiter restaurierten Ratsstühle benützt. Der Scheibbser Experte hatte die wertvollen Stühle in wochenlanger Arbeit mit viel Gefühl ehrenamtlich revitalisiert. „Damit ist wieder ein wichtiger Schritt abgeschlossen. Herzlichen Dank an Walter Reiter, der ja bereits die Sakristeischränke ehrenamtlich saniert hat“, betonte KommR Johann Schragl, Obmann des Töpperkapelle Neubruck-Fördervereins.

Ein Bläserquartett der Stadtmusik Scheibbs umrahmte die Andacht. Bei der Agape tischten Bürgermeisterin Waltraud Stöckl aus St. Anton an der Jeßnitz und ihre Helfer köstliche Brötchen auf. Martha Biber vom BHW Gaming bereitete für alle Gäste liebevolle Anstecksträußerl vor. In der Gastwirtschaft im Töpperschloss klang die Veranstaltung gemütlich aus.

x  |  NOEN, www.eisenstrasse.info

 
Der Töpperkapelle Neubruck-Förderverein blickt mit Freude auf die kommenden Veranstaltungen: Am Samstag, 21. Mai, erklingen um 11 Uhr erstmals „Musikalische Kostbarkeiten in der Töpperkapelle“. Es musizieren Herbert Schlöglhofer (Orgel) und Judith McGregor (Viola).

Am Sonntag, 22. Mai, gestaltet die Stadtmusik Scheibbs um 11 Uhr eine „Musikalische Matinee“ vor der Töpperkapelle. Am Sonntag, 29. Mai, heißt es schließlich „Orgel trifft Volksmusik“, wenn um 16 Uhr Orgelvirtuose Franz Haselböck auf heimische Volksmusikanten rund um Michael Koch trifft.