Erstellt am 18. Februar 2016, 05:04

von Franz Gleiß

Mostviertler Hüttengaudi. Die Hüttengaudi-Werbejingles der Fastfoodkette McDonald‘s wurden von drei Mostviertler Profimusikern eingespielt – darunter der aus Bründl stammende Siegi Binder.

Hüttengaudi im McDonalds in Loosdorf: McDonalds-Frinchisenehmer Wolfgang Heindl (v. l.) mit den Musikern Charly Mo, Franky Schirz und Siegi Binder.  |  NOEN, Franz Gleiß
„Born in the USA, made in Niederösterreich“. Unter diesem Motto hat Wolfgang Heindl am 3. Dezember des Vorjahres den modernsten McDonald’s Österreichs eröffnet.

An diesem Tag wusste er noch nichts von einem weiteren Beitrag aus Niederösterreich für die Fastfoodkette. Für das Motto „Hüttengaudi“ hatten nämlich drei Mostviertler den neuen Werbejingle eingespielt: Franky Schirz aus Loosdorf, Siegi Binder aus Groß Rust in der Gemeinde Obritzberg und Carly „Mo“ Moser aus St. Pölten. Produzent der Jingles für Fernsehen und Radio ist Mike Neumayr aus Wien.

Nie gemeinsam im Studio

Die drei Profimusiker waren allerdings nie gemeinsam im Studio. Gittarist Charly Mo sollte dem Produzenten einen Sänger mit Jodelkenntnissen vorschlagen. Sein Vorschlag lautete Franky Schirz. Die Musiker verbindet eine gemeinsame Vergangenheit bei der Cover-Band „Live Brothers“.

Der dritte im Bunde ist der in St. Georgen aufgewachsene Siegi Binder. Er spielt seit 25 Jahren bei den Lechner Buam. Der Direktor der Musikschule Prinzersdorf hat den ersten Bachelor für die steirische Harmonika in Österreich absolviert.

Wenige Tage vor dem Auslaufen der McDonalds-Aktion überzeugten sich die Musiker bei Wolfgang Heindl am Freitag von den Hüttengaudi-Angeboten in Loosdorf.