Erstellt am 19. Juli 2017, 05:00

von Miriam Seidl

FF Brettl veranstaltete Übung mit Ausklang . Die Feuerwehr Brettl führte am Samstag im Rahmen des Feuerwehrfests einen Nassbewerb für den Abschnitt und Gäste durch.

Vertreter der siegreichen Feuerwehren des Nassbewerbs mit Veranstaltern, Bewertern und zahlreichen Gemeinderäten in einer trockenen Minute vor dem Brettler Feuerwehrhaus.  |  Miriam Seidl

Nass im wahrsten Sinne des Wortes war der Nasslöschübungsvergleich der Feuerwehr Brettl, der am verregneten Samstag im Rahmen des Feuerwehrfests stattfand.

Drei Mannschaften aus dem Abschnitt Ötscher-Hochkar sowie sieben Gastmannschaften – davon alleine drei Bewerbsgruppen aus Gresten-Land – trotzten dem schlechten Wetter und stellten sich dem Wettbewerb. Bewertet wurde die Übung vom Bewerterstab Scheibbs-Ybbs.

Die Feuerwehr Lunz am See sicherte sich mit 421,81 Punkten den Sieg in der Abschnittswertung und wurde damit zum endgültigen Gewinner des Wanderpokals des Abschnitts. Die Gästewertung und gleichzeitig auch den Tagessieg konnte die Mannschaft Randegg I mit 446,11 Punkten erringen.

Im Abschluss an den Nass-löschübungsvergleich wurde zum traditionellen Feuerwehrfest der FF Brettl geladen. Dort konnte man den Abend mit Speis, Trank und Musik gemütlich ausklingen lassen.

FF-Kommandant Klaus Schornsteiner konnte neben Vizebürgermeister Ludwig Hable und zahlreichen Gemeinderäten auch Ehrengäste aus der Feuerwehr zum Fest begrüßen – so unter anderem Bezirkskommandant-Stellvertreter Andreas Kurz.