Erstellt am 26. Juli 2016, 05:00

Purgstall hat viel Potenzial. Studententeam der New Design University St. Pölten präsentierte Ideen für Ortskern.

 |  NOEN

Wie kann Purgstall mit all seinen Potenzialen sich in die Zukunft entwickeln und verändern? Dieser Frage gingen Studenten der NDU (New Design University) St. Pölten im Projekt „Potenziale für eine lebendige Mitte“ auf den Grund.

Am vergangenen Freitag luden die Studierenden und Projektbetreuerin Doris Znichtl alle Purgstaller Bürger zu einer Präsentation ihrer Ideen ins Rathaus. Das Projektteam hatte sich intensiv mit den Themen „Erlauf erleben“, „Erholung“, „Kultur und Tourismus“ sowie „Leben im Zentrum“ beschäftigt.

Nach der Präsentation gab es einen gemeinsamen Ortsrundgang, bei dem noch einmal Visionen für eine Belebung des Ortskerns besprochen und anhand von Plakaten an verschiedenen Standorten auch anschaulich gemacht wurden.

Leben im Zentrum

  • „Raumgewinn“: Erdgeschoßzonen neu denken, Leben an der Straße, Wohnen im Zentrum
  • Aufflächern“: Gliederung und Struktur verleihen, Weite und Intimität schaffen, Nahversorgung im Zentrum
  • „Verwegen“: Flanieren an der Feichsen (Lichtinszenierung)
  •  „Erlaufen“: die Erlauf mit
  • allen Sinnen erleben

Mehr in der Printausgabe der aktuellen Erlauftaler NÖN.

Umfrage beendet

  • Schafft Purgstall die Ortskern-Belebung?