Wieselburg

Update am 17. Juli 2016, 12:26

Messe Wieselburg wird modernisiert. Die Messe Wieselburg erhält anstelle der 45 Jahre alten Halle 3 eine neue, multifunktionale Ausstellungshalle.

Das Gebäude werde für eine Kapazität von 2.500 Besuchern ausgelegt, eine Tagungsinfrastruktur und eine Tiefgarage kommen dazu, informierte Landesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) in einer Aussendung am Sonntag.

Der Messe-Standort hat regionalwirtschaftliche Bedeutung: Bei den Eigenmessen wurden im Vorjahr knapp 200.000 Besucher gezählt, 1.400 Aussteller präsentierten ihre Produkte. Mit dem Neubau - die Fertigstellung ist im Frühjahr 2017 geplant - werde nun auch der aktuellen Nachfrage nach begleitenden Informationsveranstaltungen bei Fachmessen entsprochen. Gegenüber dem Areal ist ein Hotel in Bau.

Das Projekt wird aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung unterstützt. Die Investitionen in die Messe seien im Hinblick auf die bestehenden Einrichtungen wie Technopol Wieselburg-Land, Campus der Fachhochschule Wiener Neustadt, das Francisco Josephinum Wieselburg und die Zukunftsakademie Mostviertel ein wichtiger Faktor für den Standort, sagte ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Halle 3 wird abgerissen

Inzwischen sind die Abbrucharbeiten der Messehalle 3 in vollem Gang. „In der Vorwoche wurde das Dach abgetragen, diese Woche werden die Wände umgelegt und anschließend beginnt der Aushub der Tiefgarage“, berichtet Bernhard Ebenführer, Technischer Leiter der Messe Wieselburg, der für den Verkehrsverein Wieselburg die Baustellenkoordination über hat, bei einem Lokalaugenschein auf der Baustelle.

Mehr dazu in der dieswöchigen Print-Ausgabe der Erlauftaler NÖN.