Erstellt am 12. Januar 2016, 04:50

von Christian Eplinger

Neues Businesshotel in Wieselburg vor Baustart. Im Auftrag der beiden Gemeinden Wieselburg-Stadt und Wieselburg-Land und des Verkehrsvereins Wieselburg/Messe Wieselburg GmbH wurde mit Ecoplus 2007 eine Studie zu einem möglichen Hotelprojekt für den Wirtschaftsraum Wieselburg in Auftrag gegeben.

 |  NOEN, zVg
Ausdauer – das ist ein Wort, das Bürgermeister Günther Leichtfried in seiner Amtszeit begleitet: Ortsumfahrung, Fachhochschule und seit 2007 das Hotel. Drei Projekte, die viel Zeit und Energie in Anspruch genommen haben, aber wo sich bei allen die Ausdauer bezahlt machen dürfte.

Seit Jahreswechsel sind alle Bescheide für das Hotelprojekt am Volksfestplatz zwei mitten im Zentrum von Wieselburg rechtskräftig. Das bestätigt die Scheibbser Bezirkshauptmannschaft auf Nachfrage der NÖN. Seit über einem Jahr blockierten die von Anrainer Wolfgang Binder eingebrachten Einsprüche den Baustart. „Dem steht jetzt nichts mehr im Wege“, erklärt Bezirkshauptmann-Stellvertreter Thomas Krenhuber.

Freude und Erleichterung gibt es naturgemäß bei der 2014 gegründeten Wieselburg Hotelerrichtungs GmbH, die das aktuell eingereichte Hotelprojekt auch erarbeitet hat. Die GmbH besteht großteils aus regionalen Investoren. Raiba-Direktor Leopold Grubhofer und Messe-Direktor Werner Roher stehen ihr als Geschäftsführer voran.

7 Millionen Euro: 144 Betten & TUI Reisecenter

7 Millionen Euro soll das neue Businesshotel, das im Segment „3-Sterne +“ als Hotel Garni konzipiert ist, kosten. Vorgesehen sind 72 Zimmer (144 Betten), Rezeption, Lobby und Frühstücksraum/Bar mit Terrasse. Daneben wird auch das TUI Reisecenter Kerschner im Erdgeschoß untergebracht sein, wodurch sich für beide Seiten positive Synergieeffekte ergeben sollen.

„Die nunmehr vorliegenden Behördengenehmigungen erlauben einen Baustart, sobald es die Witterung gestattet. Mit dem Bau wurde als Totalunternehmer die Firma Fertighotel in Wien beauftragt, die das Hotel voraussichtlich bis März 2017 schlüsselfertig errichten wird“, erklärt Werner Roher.

Bereits gestartet wurden die Arbeiten zur Neugestaltung des Platzes zwei des Messegeländes. Dieser erhält auch eine neue Einfahrt mit Abbiegespur auf der Erlauftalbundesstraße. „Der Platz bleibt damit für Wieselburg als Parkplatz erhalten und kann künftig auch während der Landwirtschaftsmesse für die Ausstellung genutzt werden“, weiß Roher.

Mit den Ipp Hotels konnte ein namhafter Betreiber für das Wieselburger Hotelprojekt gefunden werden, der trotz der Komplikationen der letzten Jahre Wieselburg die Treue hielt. „Das ist ein Standort mit beachtlichem Potenzial. Wir werden hier gemeinsam mit regionalen Investoren ein neuartiges Hotelkonzept umsetzen, das ein Pilotprojekt für weitere Standorte in Österreich sein soll“, freut sich Alexander Ipp.

ZITIERT

„Ich bin sehr froh, dass dieses für unsere Stadtentwicklung und die Region wichtige Projekt jetzt verwirklicht werden kann. Gleichzeitig bin ich den Investoren und künftigen Betreibern dankbar, dass sie trotz der Schwierigkeiten finanziell und ideell zu uns gestanden sind.“
Günther Leichtfried, Bürgermeister

„Es war angesichts der zahlreichen Mühen und Steine, die uns ein Einzelner in den Weg gelegt hat, kein einfaches Unterfangen. Umso größer ist jetzt die Freude, dass wir das Projekt realisieren können. Denn ich bin überzeugt, dass Wieselburg und die Region dieses Hotel dringend brauchen.“
Leopold Grubhofer, Geschäftsführer der Hotelerrichtungs GmbH

„Es ist ein wichtiger Meilenstein für die weitere Entwicklung von Wieselburg. Ein Meilenstein, an dem wir seit fast zehn Jahren arbeiten und von dessen Notwendigkeit ich zu 100 Prozent überzeugt bin.“
Werner Roher, Geschäftsführer der Hotelerrichtungs GmbH

„Mich überrascht dieser Schritt in die Offensive jetzt, weil sich für mich die rechtliche Lage noch anders darstellt. Aber dazu will ich vorerst nichts sagen.“
Wolfgang Binder, Anrainer