Puchenstuben

Erstellt am 29. Juni 2016, 05:24

von Jasmine Buchegger

Wenn‘s so richtig rockt im „Bergdorf“. Feed my Paranoia, Salted Sugar und Sick ‘n’ Flaw beim „Hard Rock im Bergdorf“ 2016.

Mit ihrer Band „Sick ‘n‘ Flaw“ rocken Franz „The Tank“ Rehwald und Wolfgang „The Stone“ Steindl auch am diesjährigen „Hard Rock im Bergdorf“ wieder die Bühne.  |  noen, privat

Am Samstag, 2. Juli, steigt die achte Ausgabe von „Hard Rock im Bergdorf“. Einlass ist ab 19 Uhr, wie gewohnt beim Bauhaus in Puchenstuben.
Heuer ist die Puchenstubner Band „Sick ‘n‘ Flaw“ wieder dabei. Seit 2007 rocken sie ihren Vorbildern AC/DC, Kiss und Metallica nach, haben aber mittlerweile ihre eigene Richtung entwickelt. Im Frühling präsentierten sie ihre zweite CD.

Einer der Höhepunkte im Line Up ist „Feed my Paranoia“. Die sechsköpfige niederösterreichische Truppe eliminiert seit 2014 Genregrenzen rund um den Alternative Rock. Mit treibenden Grooves und harmonisch dreistimmigen Vocals überzeugen sie ihr Publikum.

Blues-Rock, Southern-Rock, Hard-Rock

Fans von altem Blues-Rock, Southern-Rock oder Hard-Rock kommen dank „Salted Sugar“ auch auf ihre Kosten. Fünf Rockmusiker aus dem Mostviertel haben sich zusammengefunden um genau diese Musikmischung der Rockmusik auf die Bühne zu bringen.

Wer Schlafsack und Liegematte mitbringt, kann es sich nach der After-Show-Party im Turnsaal der Volksschule bequem machen. Weitere Infos gibt es auf hardrockimbergdorf.at.