Erstellt am 25. Januar 2016, 11:35

von NÖN Redaktion

Pure Natur entdecken. Die Anmeldungen für die heurigen Exkursionen ins Wildnisgebiet. 2015: 2.400 Teilnehmer gab es bei 153 Führungen.

Schon 2015 war das Interesse an den geführten Wanderungen rund um das Wildnisgebiet Dürrenstein größer denn je. Ab sofort können die Wanderungen wieder beim Tourismusverein Göstling gebucht werden.  |  NOEN, Wildnisgebiet

Im Jahr 2015 konnte die Wildnisgebietsverwaltung Dürrenstein mit 153 Führungen ins Wildnisgebiet und rund um das Leckermoor einen neuen Rekord verzeichnen. Aber nicht nur die Zahl der Führungen, sondern auch die Teilnehmerzahl erreichte mit rund 2.400 einen neuen Höchstwert.

„Mit ca. 15 Teilnehmern pro Führung sind unsere Kapazitäten erschöpft und wir können aufgrund unserer Ressourcen im Vergleich zu 2015 keine zusätzlichen Führungen mehr anbieten“, meint ein sichtlich überraschter Christoph Leditznig, Geschäftsführer der Wildnisgebietsverwaltung, zu dieser Entwicklung.

Das Programm 2016 bietet wieder Exkursionen zu den unterschiedlichsten Themen, die von botanischen Führungen bis zur Verknüpfung von Natur und Kultur reichen. Seit dem 15. Jänner sind die geführten Wanderungen durch das Wildnisgebiet wieder beim Tourismusverein Göstling zu buchen.

„Wildnisgebiet muss sich weiterentwickeln“

„Heuer bieten wir auch verstärkt Packages für unsere auswärtigen Gäste an“, ergänzt der Geschäftsführer des Tourismusvereines, Andreas Danner. „Das seit Jahren andauernde große Interesse zeigt, dass sich das Wildnisgebiet weiterentwickeln muss.“ Eine Erweiterung auf Flächen der Österreichischen Bundesforste AG in der Steiermark wäre sicher ein wichtiger Schritt in eine richtige Richtung, könne aber nicht der letzte Schritt zur Präsentation des Wildnisgebietes sein.

„Denn sollte es dem Land Niederösterreich wirklich gelingen – und die Chancen stehen sehr gut – das Wildnisgebiet zum UNESCO-Weltnaturerbe erklären zu lassen, ist mit einem weiteren signifikanten Anstieg des Interesses an unserem Naturjuwel zu rechnen“, erläutert Leditznig.

Informationen & Anmeldungen zu den Exkursionen: Tourismusverein Göstling, 07484/502019 bzw. info@goestling-hochkar.at oder www.wildnisgebiet.at .


Exkursionen 2016

  • Besuch der tausendjährigen Eibe:
    Dauer: 7 Stunden, 400 Höhenmeter, 6 Kilometer, schwierig. Termine: 27. Mai, 7. Juli, 5. August.

  • Wälder, die Geschichten erzählen:
    Dauer: 7 Stunden, 120 Höhenmeter, 3,5 Kilometer, mittel. 26. Juni, 14. und 28. Juli, 6., 11. und 28. August.

  • Das Wildnisgebiet an einem Wochenende:
    Kombination der Exkursionen „Besuch der tausendjährigen Eibe“ und „Wälder, die Geschichten erzählen“ an einem Wochenende, Dauer: jeweils 7 Stunden. 9./ 10. Juli; 1./ 2. Oktober.

  • Das Erbe der Forstwirtschaft
    Dauer: 7 Stunden, 300 Höhenmeter, 7,5 Kilometer, schwierig. 25. Juni, 2. September.

  • Das Wildnisgebiet kompakt
    Dauer: 4 Stunden, 220 Höhenmeter, 3 Kilometer, schwierig. 6. und 20. Mai, 10., 17. und 24. Juni, 15. und 29. Juli, 12. und 26. August und 7. Oktober.

  • Spaziergang Natur – Kultur
    Dauer: 6 Stunden, 150 Höhenmeter, 2 Kilometer, leicht. Wochenende 16./17. Juli.

  • Naturerleben und Achtsamkeit
    Dauer: 7 Stunden, 220 Höhenmeter, 3 Kilometer, schwierig. 5. Juni und10. September.

  • Das Wildnisgebiet durch die Linse
    Route I (Rothwald): Dauer: 7 Stunden, 120 Höhenmeter, 3,5 Kilometer, mittel. 19. Juni. Route II (Hundsau): Dauer: 7 Stunden, 8 Kilometer, 300 Höhenmeter, mittel. 9. Oktober.

  • Zur Geologie der Region
    Dauer: 4 Stunden, 50 Höhenmeter, 6 Kilometer, leicht. 14. Mai, 31. Juli.

  • Die Flora des Wildnisgebiets
    Dauer: 7 Stunden, 450 Höhenmeter, 8 Kilometer, mittel. 28. Mai, 3. Juli

  • Vom Ei in die Wildnis – die Eulen des Wildnisgebiets Dürrenstein
    Dauer: 3 bis 4 Stunden, 330 Höhenmeter, 4,5 Kilometer, leicht. 29. Juni, 6. Juli, 3. August.

  • Die Schmetterlingswelt und sonstiges Getier
    Dauer: 5 Stunden, 300 Höhenmeter, 8 Kilometer, mittel. 4. Juni, 18. Juni.

  • Eine Nacht mit Insekten
    Dauer: 4 Stunden, 23. Juli

  • Eine Nacht mit Fledermäusen
    Dauer: 4 Stunden, 20 Höhenmeter, 4 Kilometer, leicht. 25. Juni, 9. Juli

  • Das Wildnisgebiet als Lebensraum für Wolf, Bär und Luchs
    Dauer: 4 Stunden, 200 Höhenmeter, 4 Kilometer, leicht; 11. Juni

  • Das Leben am Leckermoor
    Dauer: 3 bis 4 Stunden, 10 Höhenmeter, 2,5 Kilometer, leicht. 2. Juli

  • Das Hochmoor Leckermoor
    Dauer: 2 bis 3 Stunden, 10 Höhenmeter, 2,5 Kilometer, leicht. Von 2. Mai bis 28. September jeden Montag, 15.30 Uhr, Mittwoch, 9 Uhr und Freitag, 15.30 Uhr.

  • Wandern, Spielen, Entdecken – für Familien mit Kindern am Leckermoor
    Dauer: 3 Stunden, 10 Höhenmeter, 2,5 Kilometer, leicht. Jeden Donnerstag in den Sommerferien, 14 Uhr.