Purgstall an der Erlauf

Erstellt am 22. August 2016, 18:05

von Karin Katona

Leichenfund im Wald. Bei der in einem Waldstück am Unternberg gefundenen Leiche dürfte es sich um verschwundene Purgstallerin handeln.

Foto: Franz Kovacs  |  NOEN, FRANZ KOVACS

Seit knapp drei Wochen war eine 78-jährige Purgstaller Pensionistin abgängig gewesen. Großräumig hatten Polizei und Feuerwehr zwei Tage lang nach der Seniorin gesucht. Trotz des Einsatzes von Hubschrauber, Wärmebildkameras, Suchhunden und Feuerwehrtauchern war die Suche nach der Vermissten vergeblich geblieben und schließlich offiziell aufgegeben worden.

Am vergangenen Donnerstagnachmittag suchten zwei Hundeführer der Polizei nochmals das Gelände rund um den Wohnort der Vermissten ab. In einem abschüssigen Waldstück, etwa 150 Meter vom Haus Unternberg 1 entfernt, spürte einer der Diensthunde schließlich einen stark verwesten Leichnam auf.

Durch den starken Verwesungsgrad war eine sofortige Identifizierung nicht möglich. Aufgrund der unklaren Auffindungssituation wurde die Spurensicherung am Auffindungsort von Beamten des Landeskriminalamts Niederösterreich übernommen.

„Ob es sich bei der aufgefundenen Leiche um die abgängige Dame aus Purgstall handelt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen“, heißt es von Seiten des Landeskriminalamts. Eine am Montag durchgeführte Obduktion habe keine Hinweise auf Fremdverschulden ergeben, sagte Michaela Obenaus, Sprecherin der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Die Abklärung der Identität sei noch nicht abgeschlossen.