Erstellt am 12. Oktober 2015, 11:48

„Resümee“ : Ausstellung von Josef Reisinger im Rathaus. Die beiden letzten großen Ausstellungen des Kulturpreisträgers in Scheibbs fanden in der Sparkasse statt, heuer können ausgewählte Werke anlässlich seines 70. Geburtstages unter dem Titel „Resümee“ noch bis 30. Oktober im Rathaus besichtigt werden.

Foto vlnr: Gattin Josefa Reisinger, Künstler Josef Reisinger, Gitarrist Armin Egger, Bürgermeisterin Christine Dünwald, Laudator Mag. Josef Kammerer  |  NOEN
Bei der Ausstellungseröffnung letzten Freitag scharrten sich Fans, Freunde und Wegbegleiter des Scheibbser Kulturpreisträgers in großer Zahl im Rathaus um den Künstler gebührend hochleben zu lassen und die ausgestellten Werke zu bewundern.

Mag. Josef Kammerer, seines Zeichens ebenfalls Scheibbser Kulturpreisträger, hielt eine launige Laudatio und Konzertgitarrist Armin Egger imponierte mit seinem virtuosen Gitarrenspiel. Im Laufe des Abends warteten noch zahlreiche Überraschungen auf den Jubilar und bei einem speziellen „Geburtstagswein“ ließ man den Abend in der „Rathausgalerie“ entsprechend ausklingen.

Ausstellung noch bis 30. Oktober

Fast 40 Jahre war Josef Reisinger, zu Recht als „Aquarellist der Eisenstraße“ bezeichnet, Lehrer und Kunsterzieher an verschiedenen Schulen. Er leitet außerdem seit einem Vierteljahrhundert Aquarellkurse, die ihn und seine „Maljünger“– eine längst verschworene Gemeinschaft – fast in alle Bundesländer führten. Aber auch in Waidhofen, Herzogenburg, Melk, St. Pölten und Weißenkirchen hielt er Malkurse ab. Nicht zu vergessen sind seine Karikaturen in verschiedenen Zeitungen und Broschüren.

Aquarelle und Zeichnungen werden im Festsaal, große Formate in der Aula des Rathauses gezeigt. Die Ausstellung findet noch bis 30. Oktober statt und kann während der Amtsstunden der Stadtgemeinde besucht werden. Um auch Berufstätigen die Möglichkeit zum Besuch zu geben, wird die Ausstellung an einem Wochenende, am Samstag, 24. Oktober und Sonntag, 25. Oktober jeweils von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr geöffnet sein.

Kurzbiografie von Josef Reisinger

Schon früh begann die künstlerische Tätigkeit des Hauptschullehrers Josef Reisinger als Zeichner und Karikaturist in Regionalzeitungen, Buchillustrationen und Beschäftigung mit Malerei. Höhepunkte künstlerischen Schaffens sind seine Aquarelle.
 
Der Künstler selber: „Am Aquarell faszinieren mich Planung und Zufall, Wachsamkeit und Risiko. Aquarell ist Hasard! Ausschussquote und darauffolgende Mutlosigkeit sind groß. Meine Freude am gelungenen Werk ist größer.“

x  |  NOEN

 
Josef Reisinger ist 1945 in Scheibbs geboren, studierte nach der Pflichtschule an der Lehrerbildungsanstalt St. Pölten und wurde nach dem Präsenzdienst beim Bundesheer als Lehrer an den Volksschulen Göstling an der Ybbs, St. Anton an der Jeßnitz und Wohlfahrtsschlag angestellt. Nach der Lehramtsprüfung für Hauptschulen in Deutsch und Bildnerische Erziehung unterrichtete er zunächst an der Hauptschule Gresten und ab 1977 an der Hauptschule Scheibbs und leitet bildnerische Kurse an der Volkshochschule Scheibbs mit großem Erfolg, 1991 bis 1995 unterrichtete er bildnerische Erziehung im Oberstufenrealgymnasium Scheibbs.
 
Zahlreiche Ausstellungen machten den Künstler weithin bekannt. Viele seiner großartigen Werke befinden sich in privatem und öffentlichem Besitz und viele findet man auch in Zeitschriften und Büchern über das Mostviertel bzw. über die Eisenstraße. Er ist Kulturpreisträger der Stadt Scheibbs für das Jahr 2001.
 
1975 – 1986  ständiger Teilnehmer an Aquarellsymposien

1978  Kinderaktion „Freies Malen“ nach Prof. Ludwig Hofmann

1985  Gründung der „Malgruppe Scheibbs“ und seit dieser Zeit Tätigkeit als Leiter von Aquarellkursen auf Einladungen von Gemeinden und Galerien

1989 – 1999  Referent der Lehrerfortbildung in Bildnerische Erziehung

2001  Kulturpreisträger der Stadt Scheibbs

Seit 30 Jahren intensive Beschäftigung mit Aquarell, Zeichnungen und Karikaturen, zahlreiche Werke in privatem und öffentlichen Besitz.

Seit 1970 Ausstellungstätigkeit!