Gaming

Erstellt am 23. Mai 2017, 04:01

von Miriam Seidl

Ein Wochenende zum Fortbilden und Feiern. Zum Festakt lud das Rote Kreuz Gaming am Sonntag. Die Tage davor standen ganz im Zeichen der Fortbildung – der 2. Sanitäter- und Notarzttag fand statt.

1967, nach einem Rettungseinsatz, bei dem die Rettungskette länger brauchte, als den Ersthelfern lieb war, hatten einige engagierte Frauen und Männer die Idee zur Gründung einer Gaminger RK-Ortsstelle. Mit Ende des ersten Jahres hatte die neugegründete Ortsstelle bereits 130 Freiwillige. Und bereits 1968 fand der erste der mittlerweile Tradition gewordenen Gaminger Rot-Kreuz-Bälle statt.

Soweit der Beginn der Erfolgsgeschichte der Gaminger RK-Ortsstelle, die von einem Zimmer, ohne Garage, im Gemeindehaus ihren Anfang nahm. Mittlerweile im zweiten, 2005 erbauten, Rettungshaus haben die Gaminger Sanitäter eines der größten Einsatzgebiete ganz Niederösterreichs zu betreuen. Ganze 142.000 Kilometer wurden allein im letzten Jahr gefahren, 20.000 Stunden leisteten die Freiwilligen 2016 ab.

Ehrungen und Dank

Am Sonntag begann der Festakt zur 50-Jahr-Feier des Roten Kreuzes Gaming mit einer Fahrzeugsegnung des neuen RTW, durchgeführt von Pfarrer Franz Trondl. Anwesend waren der Vizepräsident des Niederösterreichischen Roten Kreuzes, Leopold Rötzer, der NÖ Landesrettungskommandant Werner Kraut, Bezirksstellenleiter Kurt Schlögl, Bürgermeisterin Renate Gruber, Landtagsabgeordneter Anton Erber, Bezirkshauptmann Johann Seper, Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Spendlhofer und zahlreiche weitere Gäste, die trotz des Schlechtwetters den Weg ins Festzelt gefunden hatten.

Ortsstellenleiter Johann Essletzbichler freute sich aber ganz besonders über drei Personen, die an diesem Vormittag anwesend waren – Alois und Ingeborg Hackl sowie Horst Pallwein. Alle drei sind Gründungsmitglieder der Ortsstelle Gaming und damit bereits seit 50 Jahren dabei.

Dafür regnete es auch Ehrungen von allen Seiten, Renate Gruber verlieh Pallwein und Hackl sogar den Ehrenbürgerstatus der Gemeinde Gaming. Weiters geehrt wurde Herbert Haslinger, Gamings Hauptberuflicher an der Ortsstelle, mit der Goldenen Verdienstmedaille des Roten Kreuzes für 40 Jahre Mitgliedschaft beim Roten Kreuz. Ortsstellenleiter Essletzbichler wurde, wie auch Horst Pallwein, mit dem Verdienstkreuz des Roten Kreuzes – ausgezeichnet für 43 Jahre beim RK sowie 36 als Ortsstellenleiter. Das Verdienstkreuz 1. Klasse gab es für Alois Hackl.

Frühschoppen des Musikvereins zum Abschluss

Das Rote Kreuz Gaming bedankte sich seinerseits bei der Firma Worthington und der Gemeinde Gaming für die großzügige Unterstützung.

Die Festansprachen standen ganz im Zeichen des Danks und der Anerkennung, nicht nur für die Geehrten, sondern für alle Mitarbeiter des Roten Kreuzes. Besonders hervorgehoben wurden die Gemeinschaft und das gute Klima an der Ortsstelle, die sich auch darin zeigen, dass sich die Gaminger Retter immer wieder mit verschiedenen Veranstaltungen hervortun oder auch eine Jugend-Rotkreuzgruppe gegründet haben. Im Anschluss an den Festakt ließ man den Tag mit einem Frühschoppen des Musikvereins Gaming gemütlich ausklingen.