Scheibbs

Erstellt am 28. Juni 2016, 05:58

von Miriam Seidl

19 „Stangenschüsse“ in Mathematik. Viele gute Noten bei der diesjährigen Matura am BORG Scheibbs, auch die Mathematik-Pechvögel wurden gefeiert.

Das Wetter feierte mit den Maturantinnen und Maturanten des BORG Scheibbs mit, bei strahlendem Sonnenschein bekamen sie am Freitagabend ihre Zeugnisse im Rahmen der offiziellen Maturafeier ausgehändigt.

Es war eine besondere Matura, betonte Direktor Schmid. Zum einen hatte die „heurige standardisierte Mathematik-Reifeprüfung die Freude getrübt“ – 19 der 83 angetretenen Maturanten müssen im Herbst allein für Mathematik wiederkommen. Schmid betonte aber: „Wir werden diese Kleinigkeit gemeinsam schaffen.“ Auf der anderen Seite konnte man am Freitag stolz auf gesamt 30 Sehr Gut bei den Vorwissenschaftlichen Arbeiten, 43 Sehr Gut bei den schriftlichen Klausuren sowie 90 Sehr Gut bei den mündlichen Prüfungen zurückblicken, vier Ausgezeichnete sowie 15 Gute Erfolge durfte das BORG ausstellen.

Absolventen sind im Achtelfinale

Diejenigen, die die Matura wie Schmid formulierte „erst zu 6/7 bestanden haben“, bekamen im Rahmen der Feier ordentlich Rückenwind für den Herbst, denn „auch eine starke Bank gehört zum Team dazu“, meinte Vorsitzender Friedrich Lošek, Vergleiche zwischen EM und Matura ziehend. Die Absolventen „sind jetzt im Achtelfinale. Einige haben leider nur die Stange getroffen. Aber das Achtelfinale soll ohnehin nicht das Ziel sein – suchen Sie Ihren persönlichen Zenit!“, gab Lošek den Absolventen mit auf den Weg.

Besonders gerührt zeigten sich die Lehrerschaft und Direktor Schmid bei der Zeugnisvergabe an zwei „ganz besondere Schülerinnen“: Pinar und Sulin El Hamid kamen vor fünf Jahren ohne Deutschkenntnisse ans BORG, heuer schafften sie die Matura.