Scheibbs

Erstellt am 17. August 2016, 05:00

von Jutta Streimelweger

„Bahn-Aus in keiner Weise angedacht“. Scheibbser Bürgermeisterin Christine Dünwald ist sicher, dass ein Ende der Erlauftalbahn nicht zur Debatte steht.

Bürgermeisterin Christine Dünwald  |  NOEN

Rund um die Debatte um die eventuelle Einstellung der Erlauftalbahn (die NÖN berichtete) meldet sich nun auch die Scheibbser Bürgermeisterin Christine Dünwald zu Wort. Landsrat Karl Wilfing sagte, dass in einem Plan der ÖBB ab dem Jahr 2025 die Erlauftalbahn nicht mehr enthalten sei.

Zeit über die Finanzierung zu verhandeln

Dazu Dünwalt: „Ein Bahn-Aus ist in keiner Weiser angedacht, das haben mit Land und ÖBB versichert“, zerschlägt sie die aufgekommenen Gerüchte. Es sei einzig wieder an Zeit über die Finanzierung zu verhandeln: „Aber die Bahn wird man nicht auflassen, das ist auf keinen Fall ein Thema.“ Schließlich sei auch viel investiert worden, kostendeckend funktioniert die Erlaufbahn nicht: „Aber, das ist auch klar.“

Deswegen die Bahn einzustellen wäre nicht sinnvoll: „Immer weniger Leute in der Stadt haben ein eigenes Autos, sie müssen Orte öffentlich erreichen. Wenn sie dann immer ein paar Mal umsteigen müssen, fahren sie da nicht mehr hin.“ Außerdem sei das Pendeln mit der Bahn kostengünstig, rasch und umweltfreundlich.

Umfrage beendet

  • Erlauftalbahn: Wie wichtig ist sie?