Scheibbs

Erstellt am 18. Juli 2017, 05:00

von Raimund Holzer

Intertonale: Kleines, großes Festival. Es war ein kleines, aber viel beachtetes Festival für Musik, das der JugendkulturVerein „Proberaum“ auf die Beine stellte. Über 30 internationale Teilnehmer sprechen Bände.

Das „Dream Team“ der Intertonale, von links, hinten: Alexandra Woller, Arnold Zamarin, Lukas König, Tobias Pöcksteiner sowie vorne Fabian Ressl, Gerald Zagler und Georg „Schorsch“ Feierfeil.  |  Raimund Holzer

Die Erschöpfung nach einer anstrengenden Festival-Woche, aber auch die große Freude über die viele Anerkennung und den Erfolg war dem Team des „Proberaums“ beim Abschlusskonzert am Freitag anzusehen.

„Wir freuen uns besonders, dass es uns gelungen ist, etwas ganz Eigenständiges auf die Beine zu stellen“, sagte etwa Gerald Zagler, der den Verein lange geführt und mit aufgebaut hat. Stolz sind Zagler und das ganze Team auf die internationale Anziehungskraft, die die Intertonale bereits ausübt: So waren Teilnehmer und Referenten aus Deutschland, der Türkei und sogar aus Kirgisien in Scheibbs zu Gast.

„Vollauf zufrieden“ zeigte sich auch der neue Obmann Tobias Pöcksteiner, der nicht nur Organisatorisches zu leisten hatte, sondern etwa beim gut besuchten Abschlusskonzert auch selbst auf der Bühne stand.

Nach einer kurzen Phase des „Durchschnaufens“ will das Proberaum-Team schon wieder beginnen, Pläne zu schmieden. „Es gibt nächstes Jahr sicher wieder eine Intertonale“, sind die jungen Kulturmacher überzeugt. Auch die gleichzeitig stattfindenden Aktionstage waren wie in den letzten Jahren gut besucht.