Scheibbs

Erstellt am 26. Mai 2017, 04:00

von Christian Eplinger

Topothek: Geschichte lebendig erhalten. Seit vergangenem Freitag, Punkt 20.17 Uhr, ist die Topothek der Gemeinde Scheibbs online. Aktuell sind über 600 Bilder und auch vier Videofilme über Scheibbs dort zu sehen.

Bei der Präsentation der Scheibbser Topothek am Freitagabend im Rathaus, von links, sitzend: Johann Schagerl, Alexander Schatek und die Topothekare Sarah Riegler, Helmut Breslmayr, Gerhard Wieland, Anni Glösl, Erwin Huber und Stadtrat Johannes Hofmarcher.  |  Christian Eplinger

Lokale Geschichte zeitgemäß präsentieren, regional sichern und digital zusammenführen – das sind die Ziele, mit denen Herbert Pachler und Alexander Schatek die Plattform Topothek ins Leben gerufen haben. Man will mit der Bevölkerung das lokalhistorisch relevante Material und Wissen, das sich in privaten Händen befindet, sichern, erschließen und online sichtbar machen.

Mittlerweile sind unter anderem das Land Niederösterreich und die NÖN als Partner an Bord und es gibt schon zig Gemeinde-Topotheken weit über Niederösterreich hinaus. Seit vergangenen Freitag, Punkt 20.17 Uhr, ist auch die Bezirkshauptstadt Scheibbs auf der Topothek-Plattform vertreten, so wie übrigens aus dem Bezirk schon Wieselburg und Gaming. Aktuell sind 617 Bilder, vier Video- und drei Audio-Dokumente aus Scheibbs online.

„Wir wollen die Sammlung natürlich so rasch es geht weiter vergrößern. Es gibt so viele verborgene Schätze in den Scheibbser Haushalten. Jetzt haben wir die Möglichkeit, diese auf einer Plattform zeitgemäß zu präsentieren. Zugleich kann man selbst auf dieser Plattform nach bestimmten Orten oder Begriffen suchen“, freut sich der Scheibbser Stadtarchivar und „Ober-Topothekar“ Johann Schagerl. www.topothek.at