Erstellt am 02. Februar 2016, 06:58

von NÖN Redaktion

Schloss Neubruck wird Kreativzentrum. Der Grafiker und Webdesigner Peter Teufel aus Reinsberg und der Filmemacher Gerald Prüller aus Scheibbs sind die beiden ersten Mieter im neuen Coworking-Space im Töpperschloss Neubruck (Scheibbs, St. Anton/Jeßnitz).

»Willkommen im Coworking-Space Neubruck«: Peter Teufel (2.v.l.) und Gerald Prüller (2.v.r.) sind die ersten Coworker im Töpperschloss. Begrüßt wurden sie von Bürgermeisterin Waltraud Stöckl (l.), Bürgermeisterin Christine Dünwald (r.) und Nationalratsabgeordnetem Mag. Andreas Hanger (Mitte, alle Neubruck Immobilien GmbH) sowie Eisenstraße-Projektbetreuer Joseph Hofmarcher (3.v.r.).  |  NOEN, www.eisenstrasse.info
Am vergangenen Freitag unterzeichneten sie ihre Verträge, ab 1. Februar legen sie im neuartigen Gemeinschaftsbüro los. Das kreative Trio komplettiert Joseph Hofmarcher, der das Netzwerk „Coworking Eisenstraße“ von Neubruck aus koordiniert.
 
„14 fixe und 10 flexible Arbeitsplätze stehen im Coworking-Space Neubruck zur Verfügung. Wir freuen uns, dass wir zum offiziellen Start bereits die ersten fixen Mieter begrüßen dürfen“, betonte Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger, Geschäftsführer der Neubruck Immobilien GmbH. Wöchentlich gebe es mehrere Anfragen und Besichtigungstermine von weiteren Interessenten. „Das für den ländlichen Raum neuartige Konzept des Coworkings ist gerade für Ein-Personen-Unternehmen interessant, die sich aus der Einsamkeit des Home-Offices heraus in ein Netzwerk begeben möchten“, so Hofmarcher.

x  |  NOEN, www.eisenstrasse.info

 
„Wir freuen uns auf die Synergien und die Zusammenarbeit in einem kreativen Umfeld“, schildern Peter Teufel und Gerald Prüller ihre Motive. Mit seiner Grafik- und Designagentur „vierfarbig“ setzt Peter Teufel Web- und Grafikprojekte um, Gerald Prüller hat sich mit Werbespots und Kurzfilmen unter dem Label „Cleanhill Studios“ einen Namen gemacht.
 
Der Aufbau des Coworking-Spaces Neubruck ist Teil des vom Land Niederösterreich und der Europäischen Union kofinanzierten LEADER-Projekts „Coworking Eisenstraße“. Ziel ist es, ein regionales Netz von Gemeinschaftsbüros in den Regionszentren Scheibbs, Wieselburg und Waidhofen an der Ybbs zu etablieren. Der Standort Neubruck machte dabei den Anfang, im Herbst 2016 ist die Eröffnung von „Coworking Waidhofen an der Ybbs“ am Standort Waidhofen-Zell vorgesehen.
 
Coworker können sich flexibel im Töpperschloss Neubruck einmieten. „Es gibt die Möglichkeit, einzelne Tage um 20 Euro oder einen 10er-Block zu buchen. Die Monatsmiete für einen Arbeitsplatz beträgt 240 Euro“, erklärt Joseph Hofmarcher. Im Preis sind Betriebskosten, WLAN, Nutzung von Teeküche und Besprechungsraum inkludiert.

http://coworking.eisenstrasse.info