Erstellt am 19. Juni 2016, 05:00

von Raimund Holzer

Schräge Gipfelklänge am Hochkar. Höhenluft schnupperten sowohl Musiker als auch viele Wanderfreunde bei den heurigen Gipfelklaengen am Hochkar.

Die Göstlinger »D' Kiamöcha« fühlten sich in den heimischen Gefilden besonders wohl und begleiteten die Gipfelklaenge.  |  NOEN, (c) Fred Lindmoser

Für Suzie Heger, gemeinsam mit dem Mostviertel-Tourismus Veranstalterin der „Gipfelklaenge“, bot vor allem der Samstag „phantastisches Wanderwetter“.

Die Tour am Samstag auf die Schwarzalm und weiter zum Hochkar wurde von knapp 100 Leuten bewältigt, die sich an herrlicher Aussicht und unglaublicher Alpen-Flora erfreuten.

Bei den Stationen und am Endpunkt erklang sowohl Volksmusik als auch schräger Jazz – beste Werbung also für die am 8. Juli beginnenden „wellenklaenge, lunz am see“.