Erstellt am 22. Februar 2016, 10:02

von NÖN Redaktion

Startschuss für Spielplatz in Gresten. Land fördert auch heuer wieder 30 Spielplatzprojekte in den Gemeinden, darunter auch den Kleinkinderspielplatz am Forellenweg in Gresten, der komplett saniert wird.

Freuen sich über die Förderung für das Grestner Spielplatzprojekt, von links: Gemeinderätin Margit Stroblmayr, Gemeindeamtsmitarbeiter Reinhold Kefer, Elternvertreterin Clara Spindler, Landesrätin Barbara Schwarz, Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, Gemeinderätin Gabriele Langsenlehner und Bürgermeister Wolfgang Fahrnberger.  |  NOEN, Erich Marschik

Am Freitag fand im St. Pöltner Landhaus die Auftaktveranstaltung für die diesjährige Förderinitiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ statt. 30 Gemeinden – mehr als doppelt so viele hatten eingereicht – kommen heuer wieder in den Genuss einer entsprechenden Spielplatzförderung, darunter auch die Marktgemeinde Gresten. Sie hat sich mit dem Projekt der Generalsanierung und Neuerrichtung des Kleinkinderspielplatzes am Forellenweg beworben. Gemeinsam mit Spielplatz-Experten werden Kinder und Eltern in den nächsten Monaten den Spielplatz planen und dann neu gestalten.