Steinakirchen am Forst

Erstellt am 14. Oktober 2016, 05:00

von NÖN Redaktion

Theatergruppe spielt "Dem Himmel sei Dank!". Die Theatergruppe der Pfarre Steinakirchen spielt heuer „Dem Himmel sei Dank“, wobei man in diesem Stück wohl eher dem Pfarrer für seine kreativen Ideen danken müsste.

 |  privat

Pfarrer Alfons braucht dringend Geld für die Renovierung der in die Jahre gekommenen Kirche. Doch Pfarrkaffees und Spenden allein reichen nicht aus. Der Pfarrer versucht es mit weniger alltäglichen Methoden. Dazu zählen nächtliches Kartenspielen im Pfarrhaus und der Verkauf von illegal gebranntem Schnaps.

Für die Sanierung vermietet er sogar die vielen leer stehenden Zimmer im großen Pfarrhof, doch als die ersten Gäste erscheinen, taucht der strenge Generalvikar Dr. Jüngling vom bischöflichen Ordinariat auf. Die treue Pfarrhaushälterin Hermine versucht, den Pfarrer aus seinen Schwierigkeiten zu retten und erzählt dem Generalvikar die abstrusesten Geschichten, wodurch sich alle möglichen und beinahe unmöglichen Verwechslungen ergeben.

Das Abenteuer des Pfarrer Alfons und seiner Haushälterin Hermine kann man am Freitag, 14. Oktober, Sonntag, 16. Oktober, Freitag, 21. Oktober, und Sonntag, 23. Oktober, im Pfarrzentrum Steinakirchen verfolgen. Als Eintritt wird um eine freiwillige Spende für die Orgelrenovierung gebeten.