Erstellt am 22. März 2016, 05:04

von Christian Eplinger

Tourismus im Hoch. NÖ Landesausstellung und schönes Wetter sorgten 2015 für volle Betten im Scheibbser Bezirk. Göstling kratzte seit vielen Jahren wieder einmal an der 100.000er-Nächtigungsmarke.

 |  NOEN, Hochkar Bergbahnen

678 Nächtigungen fehlten den Göstlingern im Vorjahr, dann hätte die Hochkar-Gemeinde erstmals seit vielen Jahren wieder die 100.000er-Nächtigungsmarke übersprungen. Nichtsdestotrotz darf sich Göstling über die 2015er-Tourismuszahlen freuen. 99.322 Nächtigungen und 35.359 Ankünfte sind deutliche Zuwächse gegenüber den Vorjahren.

Aber nicht nur Göstling darf sich 2015 zu den Gewinner-Gemeinden zählen. Die NÖ Landesausstellung „Ötscher:Reich – die Alpen und wir“ sowie das herrliche Sommerwetter bescherten der gesamten Region durch die Bank ein Nächtigungsplus. Besonders auffällig: Die Landesaustellungs-Standortgemeinden Scheibbs (+36 Prozent) und St. Anton (+52 Prozent) sowie Puchenstuben (+19 Prozent) konnten überdurchschnittlich zulegen.

Ein Plus verzeichneten aber auch die Gemeinden Gaming, Lunz, Purgstall, Reinsberg, Steinakirchen, Gresten und St. Georgen. Ein Minus vor der Nächtigungsbilanz haben nur Wieselburg, Randegg, Gresten-Land und Oberndorf.

Mehr dazu in der aktuellen Printausgabe der Erlauftaler NÖN.