Erstellt am 23. März 2016, 04:04

von Karin Maria Heigl und Karin Katona

Viele erste Preise für das Erlauftal. Von 41 Teilnehmern aus dem Bezirk erreichten mehr als die Hälfte einen sensationellen 1. Preis.

Das Querflötenensemble Calypso aus der Musikschule der Stadtgemeinde Wieselburg erreichte einen beachtlichen 1. Preis. Zum Ensemble unter der Leitung von Angelika Großruck gehören Ina Brandhofer, Christina Holzer, Sarah Sieder und Anna-Lena Wippl.  |  NOEN, MS Wieselburg

Stundenlanges Proben, große Aufregung und vielleicht so manch enttäuschte Hoffnung – aber auch große Erfolge auf hohem musikalischem Niveau. Das alles gehört zu prima la musica, dem größten Jugendmusikwettbewerb des Landes. Nach der zweiten Wettbewerbswoche wird es in den Musikschulen im Bezirk wieder ruhiger werden. Insgesamt 41 Musikschüler im Alter von 7 bis 17 Jahren haben beim Landeswettbewerb im Festspielhaus St. Pölten teilgenommen.

Die Nachwuchstalente präsentierten vor den strengen Juroren beachtliche Erfolge und trotz enormer Konkurrenz erreichten 21 Schüler aus den Musikschulen im Bezirk einen beachtlichen 1. Preis. Für die Berechtigung zum Bundeswettbewerb reichte es allerdings nur für eine einzige junge Sängerin: Die 13-jährige Iuliana Maria Galia aus der Musikschule Wieselburg konnte die Jury mit ihrer Leistung so beeindrucken, dass sie zum Bundeswettbewerb weitergeleitet wurde.

Einen wunderbaren 1. Preis mit Auszeichnung – das höchstmögliche Prädikat in der Altersgruppe A – gab es für das Blockflötenensemble LELISSIMO von Eva Hrnecek aus der Musikschule Purgstall (Gemeindeverband Erlauftal). Für diese ganz jungen Nachwuchsmusiker gibt es noch keinen Bundeswettbewerb.

Aus ganz Niederösterreich sind 188 Musikschüler zur Teilnahme beim Bundeswettbewerb berechtigt. Einen Querschnitt der beeindruckendsten Beiträge gibt es beim Preisträgerkonzert am 23. April, 14 Uhr, im Festspielhaus in St. Pölten zu sehen.


Die Ergebnisse

Musikschule Wieselburg

1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb:

Iuliana Maria Galia (Sologesang)

1. Preis:

Ensemble Calypso (Kammermusik für Holzbläser) – Ina Brandhofer, Christina Holzer, Sarah Sieder, Anna-Lena Wippl

Teresa Cserveny (Sologesang)

Alma Heigl (Sologesang)

2. Preis:

Ensemble SEIFGAHANGA (Kammermusik für Blechbläser) – David Gartner, Lukas Gartner, Daniel Handl, Maximilian Seifert

Sophie Rothner (Sologesang)

Selina Sederl (Sologesang)
 

Gemeindeverband der Musikschule Erlauftal

1. Preis mit Auszeichnung (Altersgruppe A):

Ensemble LELISSIMO (KM für Blockflöten) – Lisa Hable, Ella Lucia Spring, Lea Zellhofer

1. Preis:

Ensemble Hornboys (KM für Blechbläser) – Hannes Gnadenberger, Christian Hinterleitner, Johannes Helmel

Irene Pöchacker (Gitarre)

Julia Puchebner (Gitarre)

2. Preis:

Ensemble NOJUVA (KM für Blockflöten) – Juliana Loibl, Nora Scheinhart, Eva Spring

3. Preis:

Magdalena Rechberger (Gitarre)


Johann Heinrich Schmelzer Musikschule Scheibbs

1. Preis:

Ensemble Bründler Spitzbuam (KM für Blechbläser) – Daniel Aigelsreiter, Sebastian Gamsjäger Jonas Winter

Ensemble Slide for Pride (KM für Blechbläser)– Mario Auer, Philipp Osanger, Christian Gamsjäger

2. Preis:
Leonie Danko (Gitarre)

3. Preis:
Ensemble Flötistic Four (KM für Holzbläser) – Marie Loschnigg, Yvonne Qunitus, Verena Wachsenegger, Stefanie Eßletzbichler

Ensemble Sax-o-Ladies (KM für Holzbläser) – Clara Buchegger, Verena Eßletzbichler, Verena Prankl, Anna Prankl

Selina Karner (Gesang)