Erstellt am 22. Dezember 2015, 04:58

Wertvolles Zeugnis der Volkskultur. Historisch höchst interessante Krippe ist nun das ganze Jahr über zu sehen.

Die historische Kartäuserkrippe wurde am Dienstag in der Marienkapelle der Pfarrkirche Gaming neu aufgestellt und anschließend hinter dickem Glas verschlossen. Damit soll die historisch wertvolle Krippe künftig nicht nur zu Weihnachten zugänglich sein.  |  NOEN, FotoLois.com, Alois Spandl

Die historisch wertvolle „Kartäuserkrippe“ von Gaming soll künftig nicht nur zu Weihnachten besichtigt werden können.

Die Krippe, deren Teile und Figuren vermutlich um 1720 von Kartäusermönchen geschnitzt worden sind, wurde in der Marienkapelle der Pfarrkirche Gaming neu aufgestellt und anschließend hinter Glas verschlossen. Die Gliederfiguren der Kartäuserkrippe sind bis zu 90 cm hoch und in prachtvolle Gewänder gekleidet.

Als Vorbild für die Kleider der Hirten dürfte die Erlauftaler Tracht der damaligen Zeit gedient haben, was die Krippe zu einem besonders wertvollen Zeitdokument macht, da es aus dieser Zeit nur wenige Zeugnisse aus dem Leben des einfachen Volkes gibt.