Erstellt am 15. März 2016, 02:34

von Christian Eplinger

Wogen gehen hoch. Die Überwachung der Kurzparkzonen führt zu etlichen Beschwerden aber auch zu viel mehr freien Parkplätzen.

Seit vier Wochen hat die Park & Control die Überwachung der Kurzparkzone beim City Center-Parkplatz übernommen. Seit zwei Wochen wird auch gestraft. Mit Strafen von 40 Euro müssen »Parksünder« seitdem rechnen.  |  NOEN, Eplinger

Mit etlichen wütenden Protesten sah sich City-Center-Manager Dietmar Affengruber auch in der Vorwoche wieder konfrontiert. Der Grund: Die seit zwei Wochen von der Firma Park & Control durchgeführte Parkraumüberwachung der City Center-Kurzparkzone und die damit verbundenen Strafen über 40 Euro.

Die Wogen zwischen Befürwortern und Gegnern gehen seitdem hoch. „Abzocke“, „reine Geldbeschaffungsaktion“, „eine Taktlosigkeit gegenüber den Kunden“ sagen die einen. Eine notwendige Maßnahme, um die vielen Dauerparker wegzubekommen, die anderen.

"Parkplätze frei für Kunden"

„Wir haben den Parkplatz umfassend neu beschildert, um auf die neue Parkordnung hinzuweisen und in den ersten 14 Tagen auch nur Hinweiszettel verteilt. Wir möchten mit dieser Maßnahme kein Geld verdienen, aber für uns ist es absolut wichtig, dass die Parkplätze für unsere Kunden frei bleiben. Das ist auch ein Wunsch der Mieter“, betont Roman Anibas, Geschäftsführer des EKZ Immobilienmanagements, das die Hausverwaltung des CCW innehat.

Dass die Maßnahme durchaus erste Erfolge zeigt, ist auch unbestritten. Denn so einfach war es noch nie, am City Center Parkplatz wirklich auch einen Parkplatz zu bekommen – auch an stark frequentierten Tagen.