Erstellt am 09. November 2015, 14:01

ZKW holt Best Practice Award. Erfolgsmethode des Erlauftaler Unternehmens wurde bei Business Intelligence und Data Warehousing ausgezeichnet.

 |  NOEN, ZKW (MediaPortal Press'n'Relations Gm)
Im Rahmen der ÖCI-BARC-Tagung, die am 4. November 2015 in Wien stattfand, wurde ZKW mit dem Best Practice Award für Business Intelligence und Data Warehousing ausgezeichnet. Der Preis würdigt den erfolgreichen Einsatz innovativer Methoden bei Planung und Umsetzung von Business Intelligence und Data Warehousing IT-Projekten.

Der international tätige Lichtsysteme-Spezialist erhielt den Award für sein „Z-Stars“ Konzept, ein Business-Intelligence-Projekt im großen Maßstab, das eine unmittelbare und konzernweite Optimierung der Unternehmenssteuerung bewirkt hat. Eine klare Architektur und der gelungene Data-Warehouse-Ansatz mit integrierter Reporting-Lösung zeichnen das Erfolgsmodell aus.

„Die Auszeichnung bestätigt unsere Kompetenz und das hervorragende Projektmanagement im Controlling. Damit sichern wir eine fundierte Entscheidungsfindung auf allen Ebenen für die weitere Entwicklung des Unternehmens“, so Mag. Hubert Schuhleitner, CEO der ZKW Group.

Über 150 Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Controlling, Finance, Management und IT folgten der gemeinsamen Einladung von BARC und Controller Institut zum 10-Jahres-Jubiläum der ÖCI-BARC-Tagung. Dabei wurde zum zweiten Mal der Best-Practice-Award für Business Intelligence und Data Warehousing vergeben.

Ausschlaggebend für die Prämierung von ZKW waren innovative Vorgehensweisen und herausragende Ergebnisse hinsichtlich Funktionalität, Anwendungsorientierung, Kosten-/Nutzenvergleich sowie auch die technische Umsetzung. Bewerben konnten sich Unternehmen, die Business Intelligence und Data Warehousing erfolgreich einsetzen. In die engere Auswahl kamen die Projekte von Meyr-Melnhof, den Wiener Linien und schließlich auch jene der Gewinner ZKW und Bernegger.